Kurzinfos zur Reise

  • Ideen für Ihre Gruppenreise
  • 8 Tage

Die geplante Reiseroute

TOUR MIT SCHANZ- ROUTE

Begegnungen auf der Reise

TagBegegnung
2Folkloreabendessen in einem typisch bulgarischen Restaurant
4Folkloreabendessen in einem typisch bulgarischen Restaurant

Programmübersicht

TagDatumHotelProgrammpunkte
1SofiaNach der Ankunft in Sofia begrüßt uns unsere bulgarische Reiseleitung und begleitet uns auf unserer Fahrt ins Hotel. Bei einem Informationsgespräch stimmen wir uns auf unsere Reise ein.
2SofiaNach der Ankunft in Sofia begrüßt uns unsere bulgarische Reiseleitung und begleitet uns auf unserer Fahrt ins Hotel. Bei einem Informationsgespräch stimmen wir uns auf unsere Reise ein.
3BanskoWir verlassen Sofia und fahren zum Rila-Kloster. Das größte und schönste bulgarische Kloster liegt tief in den Falten des Rilagebirges in einer Höhe von 1147 Metern am rechten Rilska-Ufer. Fahrt nach Bansko im Piringebirge, wo wir einen Rundgang durch die Altstadt machen und die stattlichen Holzhäuser bewundern. Besuch des Vejanova-Hauses.
4PlovdivHeute machen wir uns auf den Weg zum Batschkovo Kloster für dessen Besichtigung.nWeiterfahrt nach Plovdiv. Dann folgt die Besichtigung der hübschen Altstadt von Plovdiv: das Ethnografische Museum, die Kirche "Konstantin und Helena" und das Antike Amphitheater. Folkloreabendessen in einem typisch bulgarischen Restaurant in Plovdiv.
5GoldstrandWir verlassen Plovdiv und fahren nach Nessebar. Besichtigung der alten Stadt von Nessebar. Die wegen ihrer architektonischen und archäologischen Schätze unter Denkmalschutz stehende Altstadt des Seebades Nessebar bietet ein harmonisches Zusammenspiel der antiken Denkmäler aus der Zeit des alten Mesembria, der nmalerischen Kirchen von Nessebar und der für die Schwarzmeerkünste charakteristischen Wohnbauten aus Holz an. Weiterfahrt an den Goldstrand.
6Veliko TarnovoHeute fahren wir nach Madara, wo wir das berühmte Steinrelief bewundern. Anschließend führt der Weg zum Dorf Arbanassi, das unter Denkmalschutz steht. Weiter nach Veliko Tarnovo. Besichtigung des Zarevetz-Hügels. Seine Blütezeit erlebte es im 16. - 18. Jh., es war Handwerks- und Gewerbezentrum, große Häuser und Kirchen entstanden, die reich ausgemalt und mit Holzschnitzereien geschmückt wurden. Die Häuser dieser Gegend haben den Charakter kleiner Festungen.
7SofiaAm Vormittag Fahrt nach Etara und Besuch des Freilichtmuseums. ImMuseum sind insgesamt 50 Objekte zu sehen - Häuser mit Handwerksstätten, Wasseranlagen und andere Gebäude. Anschließend weiter nach Kazanlak und Besichtigung des Museums der Rose und des thrakischen Grabmals. Über Starosel nach Sofia.
8Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.