Ladeanimation
Seite wird geladen …
icon-pfeil-hoch
Zurück NACH OBEN

Rumänien

Wilde Schönheit: Faszination Osteuropa

Rumänien Peles
Zeitraum:
icon-kalender
ohne Datum
Dauer:
icon-reisedauer
8 Tage / 7 Nächte
Art:
icon-reiseart
MusterReise
Land:

Inhalt dieser Reise:

Zur besseren Orientierung, haben wir Ihnen die Informationen dieser Reise aufgegliedert. Nutzen Sie einfach das folgende Inhaltsverzeichnis, um direkt zum gewünschten Inhalt zu springen.

Einleitung

Programmübersicht

TagWochentagFahrtzeit (STD/KM)MahlzeitenProgramm
1ALinienflug von Deutschland nach Bukarest und Empfang durch unsere Reiseleitung, die uns die gesamte Reise über begleitet ÜN Bukarest
23F/AErkundungstour durch Bukarest mit dem Triumphbogen, der Calea Victoriei, dem George Enescu Nationalmuseum, dem Athenäum, dem Königsschloss und der Militärakademie, weiter nach Azuga & Predeal ÜN Predeal
31,5F/AKronstadt (Brasov), die schöne Stadt im Herzen Rumäniens steht auf dem Programm: Orientierungsfahrt mit der Strada Sforii – kleinste Straße Europas, der Schwarzen Kirche, dem Alten Rathaus & der orthodoxen Kirche ÜN Predeal
45F/ATagesausflug nach Schäßburg (Sighisoara), wo fast alles noch so ist wie es um 1200 war, als sich vor allem Siedler hier niederließen. Wir sehen den Uhrturm, das Geburtshaus des Fürsten Dracula, die Bergkirche & Freizeit in Predeal ÜN Predeal
51,5F/ABesuch des Schlosses von Bran in Törtzburg (Bran), bekannt geworden als die angebliche Behausung von Graf Dracula ÜN Predeal
62F/AEs geht zu den sächsischen Kirchenburgen im Burzenland: Zur Kirchenburg von Tartlau (Prejmer) & zur Kirchenburg von Honigberg (Harman), einer der am besten erhaltenen bäuerlichen Wehranlagen der Siebenbürger Sachsen ÜN Predeal
72,5F/AÜber Sinaia, der "Perle der Karpaten" mit dem Schloss Peles und dem Kloster Sinaia fahren wir nach Bukarest: Besichtigung des Dorfmuseums, der Patriarchenkirche und des Palastes des Parlaments ÜN Bukarest
8FZeit zur freien Verfügung, um eigene Erkundungen vorzunehmen, wie zum Beispiel im botanischen Garten und dem Controceni Palast & Linienflug nach Deutschland
F = Frühstück | M = Mittagessen | A = Abendessen

Unser Reiseprogramm

1. Tag / Anreise

Nach individueller Anreise zum Flughafen in Deutschland starten wir heute gemeinsam unsere Reise nach Rumänien. Linienflug nach Bukarest und Empfang durch unsere Reiseleitung, die uns die gesamte Reise über begleitet.

Transfer zu unserem Hotel in Bukarest für Abendessen und Übernachtung.

2. Tag / Bukarest & Predeal

Nach unserem reichhaltigen Frühstücksbuffet im Hotel (wie jeden Morgen auf der Reise) beginnen wir den heutigen Tag mit einer Erkundigungstour durch Bukarest. Rumäniens Hauptstadt und größte Stadt des Landes mit seinen über 2 Millionen Einwohnern, weist eine so wechselhafte Geschichte auf, wie kaum eine andere Stadt. Selbst die vielen Beinamen von Bukarest sind zum Teil in der ganzen Welt bekannt. Einer der bekanntesten Namen ist "Paris des Ostens", aber auch "Tor zum Orient" ist weit verbreitet und spricht für sich.

Historisch betrachtet haben die Daker, die Römer, die Tataren, die Walachen, die Türken und auch die Kommunisten die Entwicklung wesentlich beeinflusst: Noch vor ca. 400 bis 500 Jahren gab es auf dem heutigen Gebiet von Bukarest noch mehr als 15 kleine Ortschaften. Einer Sage nach wurde die rumänische Hauptstadt vom Hirten Namens Bucur gegründet. Die ersten urkundlichen Erwähnungen stammen aus dem Jahre 1459, unterschrieben vom Fürsten der Walachei.

Das Gebiet von Bukarest lag aber schon vorher an einer Kreuzung verschiedener Handelswege, so tauschten dort jüdische, türkische, armenische Händler mit Händlern aus der Umgebung ihre Waren.

Auf unser Stadtführung entdecken wir den Triumphbogen, die Calea Victoriei, das George Enescu Nationalmuseum, das Athenäum, das Königsschloss und zuletzt die Militärakademie.

Danach fahren wir weiter in die Karpaten nach Predeal, entstanden aus einem Gasthof um ca. 1700. Dort besichtigen wir am Nachmittag die Königliche Kellerei in Azuga, wo wir eine Sektverkostung genießen können.

Abends machen wir gemeinsam einen Spaziergang am Flusshafen von Predeal.

Abendessen und Übernachtung in unserem Hotel in Predeal.

3. Tag / Kronstadt

Am heutigen Tag machen wir einen Ausflug nach Kronstadt (Brasov). Genau im Herzen Rumäniens liegt diese schöne Stadt - eine harmonische Mischung aus traditionellem Charme und modernem Stadtleben. Wir machen eine Orientierungsfahrt mit einem der Doppeldeckerbusse vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Anschließend schlängeln wir uns durch die Strada Sforii, die schmalste Straße in ganz Europa. Auch besuchen wir die Schwarze Kirche, den größten gotischen Sakralbau Osteuropas, das Alte Rathaus

sowie die orthodoxe Kirche.

Es geht zurück nach Predeal in unser Hotel für Abendessen und Übernachtung.

4. Tag / Schäßburg

Wir unternehmen heute einen Tagesausflug nach Schäßburg (Sighisoara). Hier, in diesem kleinen Städtchen im Tal der Kokel, ist fast alles noch so, wie es um 1200 war, als sich vor allem Siedler hier niederließen. Die von ihnen gebaute Burganlage mit sieben Wehrtürmen und rund 150 Wohnhäusern ist das einzig erhaltene Ensemble dieser Art in Transsilvanien, zu deutsch Siebenbürgen.

Was unzählige Kriege, Verwüstungen und Plünderungen im Laufe der Geschichte nicht geschafft haben, wäre einer abrisswütigen Diktatur beinahe gelungen: Bevor deren letztes Stündchen geschlagen hatte, wollten die Schergen Ceaucescus´ die geschichtsträchtige Stadt niederwalzen. Sie schafften es nicht mehr; das Regime ging zu Bruch und nicht Sighisoara.

Bei unserem Stadtrundgang besichtigen wir den Uhrturm, das Geburtshaus des Fürsten Dracula sowie auch die Bergkirche.

Nachmittags Rückfährt nach Predeal in unser Hotel. Freizeit, Abendessen und Übernachtung.

5. Tag / Törzburg

Wir fahren heute nach Törzburg (Bran), um einen wahren Schatz Siebenbürgens zu besuchen - das Schloss von Bran, bekannt geworden als die angebliche Behausung von Graf Dracula (Vlad demr Pfähler; Fürst Vlad III. Draculea). Wahrheit oder Legende? Das imposant wirkende alte Gemäuer gleicht wirklich der Beschreibung des Gruselromans. Man geht aber davon aus, dass Fürst Vlad III. Draculea dieses Schloss niemals betreten hat.

Das Schloss wurde 1212 von Rittern des Deutschen Ordens erbaut; zu jener Zeit war es als "Dietrichstein" bekannt. Nachdem es 2006 an Dominic von Habsburg und seine Schwestern zurückgegeben wurde, beherbergt es heute Objekte und Möbel aus dem Besitz der Familie Habsburg, darunter die Krone, ein Zepter und ein Silberdolch von König Ferdinand.

Es geht zurück nach Predeal in unser Hotel für Abendessen und Übernachtung.

6. Tag / Burzenland

Unsere Reise bringt uns heute zu den sächsischen Kirchenburgen aus dem Burzenland, ein historisches Gebiet im Südosten Siebenbürgens. Diese befinden sich nördlich von Kronstadt.

Zunächst besuchen wir die Kirchenburg von Tartlau (Prejmer). Aufgrund des geschichtlichen und künstlerischen Wertes gehört die Kirchenburg seit 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wir sehen die Wehranlage: An der Innenseite der Mauerwand hat man Kammern eingebaut, in denen die Familien ihr Hab und Gut unterbrachten. Von diesen Kammern sind über 270 bis heute erhalten. Im Innenraum ist der spätgotische Wandaltar sehenswert, der im 15. Jh. von einem unbekannten Meister geschaffen wurde.

Weiter geht es zur Kirchenburg von Honigberg (Harman), eine der am besten erhaltenen bäuerlichen Wehranlagen der Siebenbürger Sachsen. Die Kirchenburg war im 17. Jhr. für mehr als ein Jahr Sitz für den schwedischen König Karl.

Zurück nach Predeal für Abendessen und Übernachtung.

7. Tag / Bukarest

Auf der Fahrt nach Bukarest legen wir einen kurzen Zwischenstopp in Sinaia, auch "Perle der Karpaten" genannt. Wir machen einen Stadtrundgang und besichtigen das Schloss Peles, welches zur Sommerresidenz der neuen königlichen Familie von Rumänien (Hohenzollern-Sigmaringen) wurde. Das Schloss ist sowohl von außen als auch im Inneren ein wahres Juwel.

Dann sehen wir noch das Kloster Sinaia.

Wir erreichen dann Bukarest und unternehmen eine Stadtrundfahrt mit Besichtigung des Dorfmuseums - einem der interessantesten ethnographischen Freilichtparks auf der ganzen Welt - und besichtigen anschließend noch die Patriarchenkirche und den Palast des Parlaments.

Abends wartet ein festliches Abendessen mit Folkloreprogramm in einem typischen rumänischen Restaurant auf uns.

Übernachtung in unserem Hotel in Bukarest.

8. Tag / Bukarest & Heimreise

Der heutige Tag steht uns bis zu unserer Heimreise zur freien Verfügung. Fakultativ besteht die Möglichkeit, gemeinsam den Botanischen Garten Bukarest zu besuchen: 1855 gegründet, verfügt der Garten über eine bedeutende Sammlung seltener Bäume und Pflanzen der rumänischen und mediterranen Pflanzenwelt. Mit Seen und sanften Hügeln, befindet sich der Garten in unmittelbarer Nähe des Cotroceni Palastes, welcher anschließend ebenfalls besichtigt werden kann.


Dann heißt es Abschied nehmen: Unsere Reise durch Rumänien endet mit dem Transfer zum Flughafen Bukarest und dem Rückflug nach Deutschland.

Begegnungen & Hotels

Begegnungen

TagBegegenung
2Sektverkostung in der Königlichen Kellerei in Azuga
7Festliches Abendessen mit Folkloreprogramm in einem typischen rumänischen Restaurant

MusterReise zum Ausdrucken

Um sich für diese Reise anzumelden, öffnen Sie bitte den hier verlinkten Reiseflyer. Am Ende jedes Reiseflyers finden Sie unser Anmeldeformular. Sie können es entweder bequem am Computer ausfüllen und via E-Mail an uns senden, oder aber den Reiseflyer einfach ausdrucken und das Formular mit der Hand ausfüllen:

Passende Reisen:

zubucherreisen
08
rumaenien
1.583,-

Rumänien

Land der Klöster und Kirchen
icon-kalender
25. Aug.
01. Sep. 2018
icon-reisedauer
8 Tage / 7 Nächte
icon-reiseart
ZubucherReisen
icon-flughafen
nach Wunsch
Reisedetails anzeigen