Ladeanimation
Seite wird geladen …
icon-pfeil-hoch
Zurück NACH OBEN

Marokko

Rund um die vier Königsstädte

Cover Marokko
Zeitraum:
icon-kalender
ohne Datum
Dauer:
icon-reisedauer
8 Tage / 7 Nächte
Art:
icon-reiseart
MusterReise
Land:

Inhalt dieser Reise:

Zur besseren Orientierung, haben wir Ihnen die Informationen dieser Reise aufgegliedert. Nutzen Sie einfach das folgende Inhaltsverzeichnis, um direkt zum gewünschten Inhalt zu springen.

Einleitung

Programmübersicht

TagWochentagFahrtzeit (STD/KM)MahlzeitenProgramm
1ALinienflug nach Casablanca, Sinnbild des modernen Marokkos & Spaziergang auf der Strandpromenade oder Bummel in der Einkaufs-Mall ÜN Casablanca
23,5 / 300F/APanoramafahrt durch Casablanca & Besichtigungen in Rabat, der weißen Königs- und Hauptstadt ÜN Fes
3F/ABesichtigungen in Fes, der bedeutendsten aller Königsstädte – andalusisch- maurische Kunst in Form von über 400 Moscheen & Medressen ÜN Fes
43 / 190F/ABesuch in Meknes, eine der vier Königsstädte & Volubilis, auf den Spuren römischer Vergangenheit in Marokko ÜN Fes
56 / 530F/AFahrt nach Marrakesch durch traumhafte Landschaften ÜN Marrakesch
6F/AMarrakesch, Oasenstadt vor großartiger Kulisse: Besichtigungen in einer Stadt voller afrikanischer und orientalischer Eindrücke ÜN Marrakesch
7F/ABesichtigung des Botanische Gartens Jardins de Majorelle mit seinem Berbermuseum ÜN Marrakesch
8(2,5 / 240 bei Rückflug ab Casablanca)FRückflug von Marrakesch oder Casablanca nach Frankfurt
F = Frühstück | M = Mittagessen | A = Abendessen

Unser Reiseprogramm

1. Tag / Anreise

Nach individueller Anreise nach Casablanca starten wir heute gemeinsam unsere Reise durch Marokko. Empfang durch unsere Reiseleitung, die uns die gesamte Reise über begleitet.

Transfer in die Innenstadt: Casablanca verkörpert wie keine andere Stadt das moderne Marokko. Hier befindet sich das Zentrum des internationalen Handels mit Luxusboutiquen, großen Hotels, modernster Industrie und Kongressen von internationaler Bedeutung. Casablancas Charme macht die Verbindung von moder- ner Architektur mit dem vom französischen Kolonialismus geprägten Baustil aus.

Am Nachmittag machen wir entweder einen Spaziergang auf der lebhaften Strandpromenade Corniche am Atlantischen Ozean, oder einen kleinen Abstecher in die hypermoderne Einkaufszentrum Morocco Mall.

Am Abend geht es für Abendessen und Übernachtung in unser Hotel in Casablanca.

2. Tag / Casablanca & Rabat

Nach unserem reichhaltigen Frühstück im Hotel (wie jeden Morgen auf der Reise) machen wir heute eine Panoramafahrt durch Casablanca. Dort können wir auch beispielsweise eine Innenbesichtigung der berühmten Moschee Hassan II machen, die 1993 eröffnet wurde und nach Mekka die größte Moschee der Welt ist.

Danach Fahrt in die Königsstadt und Hauptstadt des Landes: Rabat. Umgeben vom intensiven Blau des Meeres und des Himmels liegt eingebettet in seine ockerfarbenen Befestigungsmauern eine weiße Stadt, deren Minarett mit den Wolken zu spielen scheint. Rabat ist nicht nur Hauptstadt des Königreichs Marokko, sondern ein Ort mit großer Anziehungskraft. Zusammen mit dem Ort Salé, der auf der anderen Seite der Bou-Regreg Mündung liegt, bildet Rabat ein Ballungszentrum mit ca. 1,3 Mio Einwohnern. Wichtigste Sehenswürdigkeit ist neben der sehr gut erhaltenen Altstadt die Kasbah der Oudaia.

Das Wahrzeichen der Stadt ist allerdings der Hassan-Turm aus dem 12. Jh. Zu seinen Füßen liegen die Ruinen der 1755 durch ein Erdbeben zerstörten Moschee. Hier entstand 1967 das Mausoleum von Mohammed V, dessen Wächter traditi- onell in Plunderhosen und Schärpen gekleidet sind. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Königspalast (von außen), das Ruinenensemble der Chellah und das Töpferviertel von Salé.

Am späten Nachmittag reisen wir weiter nach Fes. Abendessen und Übernachtung.
Tagesstrecke: 300 km, Fahrtdauer: 3,5 Std.

3. Tag / Fes

Heute besichtigen wir die Stadt Fes, die älteste und bedeutendste Königsstadt Marokkos. Drei Stadtteile aus verschiedenen Epochen prägen das Bild dieser Stadt: El Bali (9. Jh.), El Jadid (13. Jh.) und Ville Nouvelle (seit 1916). Ins Mittelalter zurück- versetzt fühlt man sich beim Besuch der alten Medina. Hier versteht man, warum Fes als das kunsthandwerkliche Zentrum des Landes bezeichnet wird.

Der Rundgang führt durch die Viertel der Schreiner, Färber, Gerber, Schneider, Ziselierer und vorbei am stetigen Hämmern der Kupferschmiede. Bei der weiteren Besichtigung lernt man Fes als religiöses und kulturelles Zentrum des Landes kennen. Sehenswert sind das Mausoleum von Moulay Idriss II (die Zaouia), die Karaouine Moschee, die Medersa Attarine und die Medersa Bou Inania, der Königspalast (von außen), der Nejjarine Brunnen, das blaue Tor, das Judenviertel Mellah und das Dar Batha Museum.

Am Abend geht es für Abendessen und Übernachtung zurück in unser Hotel.

4. Tag / Meknes & Volubilis

Heute machen wir einen ganztägigen Ausflug nach Meknes und Volubilis.

Meknes ist eine der vier Königsstädte Marokkos und verdankt ihren Namen dem Stamm der Meknassa, die sich im 10. Jh. vom Osten her kommend an den Ufern des Flusses niederließen.

Ihre Blütezeit erlebte die Stadt unter dem Alaouiten Herrscher, der mit Hilfe von 30.000 Sklaven unzählige Gärten, die 40 km lange Stadtmauer sowie Paläste von gewaltigen Ausmaßen bauen ließ. Heute ist die 500.000 Einwohner zählende Metropole vor allem als wichtiges Handels- und Handwerkszentrum bekannt. Ausschlaggebend dafür ist Meknes Lage auf einer klimatisch begünstigten Hochebene, die zu den landwirtschaftlich reichsten Gebieten Marokkos zählt.

Interessant sind vor allem das Bab El Mansour, das berühmteste Tor Marokkos am Platz El Hedim, der Palast Dar Jamai, in dem das Museum für marokkanische Volkskunst untergebracht ist und die berühmten Pferdeställe des Moulay Ismail, in denen 12.000 Pferde Platz fanden. Weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt sind die Grabmoschee Moulay Ismails sowie die Souks.

Dann fahren wir weiter nach Volubilis. Traumhaft ist die grüne Landschaft um Meknes mit ihren sanften, olivenbewachsenen Hügeln. Auf der Fahrt halten wir für einen kurzen Besuch in der heiligen Stadt Moulay Idriss, die Stadt der grünen Dächer auf dem Berg Zerhoun. Um 2.000 Jahre zurückversetzt fühlt man sich dann beim Besuch der einsamen ehemaligen Römerstadt Volubilis mit ihren herrlichen Mosaiken, Zeugen einer alten Hochkultur.

Am späten Nachmittag fahren wir zurück nach Fes in unser Hotel für Abendessen und Übernachtung.

Tagesstrecke: 190 km, Fahrtdauer: 3 Std.

5. Tag / Fahrt nach Marrakesch

Wir setzen unsere Fahrt fort in Richtung Süden. Zunächst führt sie uns durch die Sais-Ebene, ein Landwirtschaftsgebiet mit ausgedehnten Getreidefeldern und Obstgärten. Wir fahren durch Ifrane, den sowohl im Sommer als auch im Winter vielbesuchten Fremdenverkehrsort.

Durch eine reizvolle bewaldete Berglandschaft, eine von Obstplantagen und Feldern geprägte Gegend, geht es bis nach Khenifra.

Am Rande eines fruchtbaren Hochplateaus, das vom Oum er Rbia durchflossen wird, fahren wir durch das Landwirtschaftszentrum Kasbah Tadkia bis nach Beni Mellal und weiter bis nach Marrakesch zu unserem Hotel für Abendessen und Übernachtung.
Tagesstrecke: 530 km, Fahrtdauer: 8 Std.

6. Tag / Marrakesch

Heute besichtigen wir Marrakesch. Wir lernen die vielfältige Schönheit dieser Perle des Südens kennen – ihre prächtigen Paläste, Moscheen, Medrssen und Gärten, aber auch das lebhafte Treiben in den Souks. Wir bewundern die Schönheit der prachtvollen Saadier Gräber, der Agdal Gärten und der Menara Gärten, deren Pavillons sich im stillen Wasser des Beckens spiegeln. All das vor dem märchenhaften Hintergrund der schneebedeckten Gipfel des Atlasgebirges und umrahmt von den ockerfarbenen Stadtmauern.

Beim Spaziergang durch die Souks, können wir in den verschiedenen Handwerkervierteln einen Blick in die Vergangenheit werfen. Seinen Höhepunkt findet der Spaziergang auf dem Platz Jemaa El Fna, der mit seinen Geschichtenerzählern, Musikern, Tänzern, Akrobaten, Wahrsagern und Schreibern ein geradezu fantastisch anmutendes Schauspiel bietet.

Abendessen in einem Restaurant unserer Wahl und Übernachtung in Marrakesch.
Tagesstrecke: 330 km, Fahrtdauer: ca. 6 Std.

7. Tag / Marrakesch

Heute stehen weitere Besichtigungen in Marrakesch an. Wie zum Beispiel der Botanische Garten Jardins de Majorelle mit seiner indigo blauen Villa und seinem ansprechenden neuen Berbermuseum.

Abendessen in einem Restaurant unserer Wahl und Übernachtung in Marrakesch.

8. Tag / Heimreise

Heute endet unsere Reise durch Marokko mit dem Transfer zum Flughafen von Marrakesch oder Casablanca (je nach Flugplan) und dem Rückflug nach Deutschland.

MusterReise zum Ausdrucken

Möchten Sie diese Marokko-Reise mit Ihrer Gruppe erleben?
Kontaktieren Sie uns – wir passen das Reiseprogramm gerne Ihren Wünschen an – und sagen Ihnen, was eine solche Reise kostet. Um sich das hier vorgestellte Muster-Reiseprogramm auszudrucken, öffnen Sie bitte den hier verlinkten Reiseflyer.

Passende Reisen:

Leider keine passenden Reisen gefunden :-(