zurueck-nach-oben
zurück nach oben
Ladeanimation
Seite wird geladen …
icon-pfeil-hoch
Zurück NACH OBEN

Armenien

Christliche Insel in der Welt des Islam

1 3 4 11 3 4 1
Zeitraum:
icon-kalender
Mehrere Termine
Dauer:
icon-reisedauer
8 Tage / 6 Nächte
Art:
icon-reiseart
ZubucherReisen
Preis:
810,-
Land:

Inhalt dieser Reise:

Zur besseren Orientierung, haben wir Ihnen die Informationen dieser Reise aufgegliedert. Nutzen Sie einfach das folgende Inhaltsverzeichnis, um direkt zum gewünschten Inhalt zu springen.

Einleitung

Programmübersicht

TagWochentagFahrtzeit (STD/KM)MahlzeitenProgramm
1Individuelle Anreise zum Flughafen Yerevan (Flug nicht im Reisepreis enthalten - gerne auf Anfrage)
2F / AErkundungstour in der Hauptstadt
3F / AArarat-Ebene, Klöster Chor Virap & Norawank
4F / AKloster Tatev & Höhlenstadt Chndsoresk
5F / ASternenobservatorium, Fahrt zur alten Karawanserei & weiter zum Sevan-See
6F / ASpaziergang in Dilidshan, Berg Aragats, Skulpturen des armenischen Alphabets, Besichtigung des Psalmenklosters Saghmosawank & Fahrt nach Yerevan
7F / AFahrt nach Garni, Höhlenkloster Geghard & Führung in der Bibliothek Matenadaran
8FTransfer zum Flughafen Yerevan & individuelle Heimreise (Flug nicht im Reisepreis enthalten - gerne auf Anfrage)
F = Frühstück | M = Mittagessen | A = Abendessen

Unser Reiseprogramm

1. TAG / ANREISE

Individuelle Anreise nach Yerevan und Empfang durch unsere Reiseleitung, die uns die gesamte Reise über begleitet. (Flug nicht im Reisepreis enthalten - gerne auf Anfrage)

2. TAG / YEREVAN

Nächtliche Ankunft in Yerevan und Transfer zu unserem Hotel, wo wir uns erholen können. Nach unserem reichhaltigen Frühstück im Hotel (wie jeden Morgen auf der Reise) erwartet uns eine Erkundungstour in der Landeshauptstadt Yerevan, im Schatten des Ararat gelegen. Sie zählt zu den ältesten Städten der Welt und ist dem Alter Babylons, Roms, Karthagos und Samarkands gleichzusetzen.

Bei einem Spaziergang geht es durch das Herz Yerevans. Unter dem Architekten Alexander Tamanjan erwachten alte Steinmetztraditionen und der Platz der Republik wurde zum Vorzeigefenster eines neuen, selbstbewussten Landes. Vorbei am Radio Eriwan fahren wir zur beeindruckenden Kaskade. Von hier haben wir einen wunderschönen Blick auf die ganze Stadt.

Wir nehmen an einem Gottesdienst in der Armenisch-Evangelischen Kirche in Yerevan teil.

Wir fahren vorbei am Dorf Musaler, in dem die Überlebenden des durch Franz Werfel berühmt gewordenen Musa Dagh angesiedelt wurden, nach Etschmiadsin, dem Sitz des armenischen Katholikos und religiösen Zentrums des armenischen Volkes. Wir besichtigen die armenisch-apostolische Kirche Sankt Hripsime. Sie ist eine der ältesten erhaltenen des Landes und stellt einen vollständig ummantelten Tetrakonchos mit Strebenischen in den vier Ecken dar. Zum Abschluss des Tages besuchen wir die Gedenkstätte Tsitsernakaberd („Schwalbenfestung“), die an den Genozid an den Armeniern im Jahre 1915 erinnert.

Abendessen und Übernachtung im Hotel in Yerevan.

3. TAG / IM SCHATTEN VON ARARAT

Wir verlassen Yerevan und fahren zum Schicksalsberg der Armenier: zum Ararat (5.137 m), wo die Arche Noah nach der Flut strandete und er die erste Rebe gepflanzt hat - ein Nationalsymbol, das im Ausland liegt. Er ist der höchste Berg der Türkei; von armenischer Seite aus lässt sich das Felsmassiv, das einst die Osmanen ihrem Reich einverleibten, deshalb leider nicht besteigen.

Unser Ziel ist das Kloster Chor Virap („tiefe Grube“), gelegen in wunderschöner Umgebung mit Ausblick auf den Berg. Chor Virap ist jener Ort, an dem der Hl. Gregor der Erleuchter dreizehn Jahre lang von König Trdat III in einem Erdloch gefangen gehalten wurde. Der Legende nach erkrankte der König schwer, wurde aber durch Gregors Gebete geheilt, konvertierte zum Christentum und machte den neuen Glauben zur Staatsreligion.

Dann besuchen wir das Kloster Norawank, ein Kleinod im Kaukasus. Wir biegen in eine enge und leicht zu übersehende Schlucht und entdecken am Kopf dieser spektakulären, im Sonnenlicht rötlich schimmernden Schlucht das majestätische Norawank. Das "neue Kloster" ist unter etlichen in Traumlage gebauten armenischen Gebirgskirchen eine der schönsten - hier schuf man im 13. Jh. ein Meisterwerk sakraler Architektur!

Weiterfahrt nach Goris in unser Hotel für Abendessen und Übernachtung.

4. TAG / TATEV & CHNDSORESK

Heute geht es mit der längsten Seilbahn der Welt hinauf zum Kloster Tatev. Als Kloster „am Rande des Nichts“ wird es oft bezeichnet; tatsächlich steht dieses Zentrum geistlicher Kultur auf einem großen, steilen Felsvorsprung über der Vorotan-Schlucht und bietet einen spektakulären Anblick. Einst wirkten hier Philosophen, Musiker, Maler, Kaligrafen und Mönche, die Manuskripte für die gesamte armenische Welt erfassten.

Dann unternehmen wir eine Wanderung zur Höhlenstadt Chndsoresk (1 Std.): Wie in Kappadokien wohnten hier die Menschen bis ins 19. Jahrhundert in bizarren Sandsteinhöhlen; noch heute werden einige als Ställe genutzt. Ein Spaziergang durch die eindrückliche Landschaft bietet Aussicht bis in den Iran.

Abendessen und Übernachtung in Goris.

5. TAG / SELIM-PASS & SEVAN-SEE

Den Tag beginnen wir mit der Besichtigung des alten Sternenobservatoriums von Karahundsh, das etwa 6000 Jahre alt ist. Entlang der berühmten Seidenstraße erreichen wir den Selim-Pass mit einem tollen Blick auf die armenischen Alpen.

Auf dem Weg besichtigen wir die alte Karawanserei. Sie ist einer der vielen Übernachtungsorte an der armenischen Seidenstraße und ein herausragendes Beispiel dieser besonderen Baukunst. Noch heute ist der alte Handelsweg trotz einwandfrei befahrbarer Panoramastraße wenig frequentiert und es herrscht meistens Stille in diesem hochgelegenen Meisterwerk mit profaner mittelalterlicher Architektur. Fröstelnd können wir uns umsehen, denn es ist meist kalt auf dem Selim-Pass.

Es geht weiter an die „blaue Perle Armeniens“, an den Sevan-See. Wir besuchen das Sevankloster auf der Halbinsel, die einst eine Insel war und als Verbannungsort des armenischen Adels diente.

Abendessen und Übernachtung im Hotel in Dilidshan.

6. TAG / DILIDSHAN & BERG ARAGATS

Wir spazieren im Zentrum der Stadt Dilidshan, die schon im Mittelalter ein Kurort der armenischen Könige war. Über den Spitak-Pass fahren wir zum Berg Aragats, dem höchsten Berg Armeniens (4095 m). Am Fuße des mächtigen Aragats befinden sich alte Zentren des Christentums.

In Aparan besuchen wir eine interessante Bäckerei und sehen dort wie das armenische Fladenbrot „Lavash“ gebacken wird.

Wir besichtigen die uralten Skulpturen des armenischen Alphabets aus buntem Tuffstein und begeben uns weiter zum Kloster Saghmosawank, auch „Psalmenkloster“ genannt. Es begrüßt uns mit seiner Westfront schon von Weitem und wir sehen sein Skriptorium, in dem zahlreiche bedeutende Handschriften geschaffen wurden. Von hier haben wir einen tollen Blick auf den wunderschönen Berg Ara.

Wir fahren weiter nach Yerevan in unser Hotel für Abendessen und Übernachtung.

7. TAG / GARNI, GEGHARD & MATENADARAN

Wir fahren nach Garni und besuchen den Mithras-Tempel: Innerhalb eines Festungsgeländes ließ man im 1. Jh. diesen hellenistischen Tempel mit 24 ionischen Säulen errichten, der auch als „Tempel von Garni“bekannt ist. Er wurde bei einem Erdbeben 1679 zerstört und seit 1966 mit Originalmaterial rekonstruiert. Auf der Weiterfahrt halten wir beim Torbogen von Tscharenz an, ein Denkmal zu Ehren des armenischen Dichters Jeghische Tscharenz, der 1937 im Zuge des Großen Terrors ums Leben kam.

Wir besuchen das Weltkulturerbe-Kloster Geghard: Es liegt am Eingang zum Oberen Azat-Tal und sein Name bedeutet „Kloster zur Heiligen Lanze“. Diese besagte Lanze ist eine Reliquie, die der Hl. Thaddäus seiner Zeit mit ins Land gebracht haben soll und die im Mittelalter im Kloster aufbewahrt wurde.

Anschließend erwartet uns eine interessante Führung durch das Matenadaran, wissenschaftliches Zentrum für die Erforschung und die Erhaltung von Denkmälern des nationalen Schrifttums. In der Antike und im Mittelalter wurden Handschriften in Armenien sorgsam gehütet, sie spielten eine große Rolle im Kampf des Volkes gegen geistige Versklavung. Das Matenadaran birgt die kostbarsten geistigen Schätze des Volkes; etwa 17.000 alte Bücher und Fragmente sowie eine Archivabteilung mit mehr als 100.000 Dokumenten des 14. bis 20. Jh.

Abendessen und Übernachtung in Yerevan.

8. TAG / HEIMREISE

Heute endet unsere Reise durch Armenien mit dem Transfer zum Flughafen. (Flug nicht im Reisepreis enthalten - gerne auf Anfrage).

Begegnungen & Hotels

Begegnungen

TagBegegenung
2Teilnahme an einem Gottesdienst in der Armenisch-Evangelischen Kirche in Yerevan
6Besuch einer Bäckerei in Aparan

Hotels & Übernachtungen

ÜNOrtHotelname
1Yerevan Royal Plaza Hotel****
2Goris Hotel Mina****
1Dilidshan Gästehaus Amalya
2Yerevan Royal Plaza Hotel****

Preise & Services

Enthalten

  • Flughafentransfer bei Ab- & Anreise
  • 8-tägige Reise laut Programm
  • 6 Übernachtungen im ½ DZ mit eigenem
  • Bad/ Dusche/ WC (oder gleichwertig)
  • Verpflegung auf Basis Halbpension (Frühstück & Abendessen im Hotel)
  • lizenzierter, deutschsprachiger Reiseleiter
  • Reise im modernen, klimatisierten Reisebus
  • alle Eintritte & Honorare für Begegnungen &
  • Vorträge zum Programm
  • Insolvenzversicherung
  • ausführliche Reiseinformationen

Nicht enthalten

  • An-/ Abreise zum/ vom Flughafen in Deutschland
  • Flug ab/ bis Yerevan (gerne auf Anfrage)
  • Mittagessen, Getränke & persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder für Reiseleiter, Busfahrer und Hotelpersonal: Wir empfehlen € 5,- pro Person und Tag

Terminliste

DatumPreisbereich
29. Mär.
05. Apr. 2021
01.
08. Mai 2021
19.
26. Juni 2021
17.
24. Juli 2021
31. Juli
07. Aug. 2021
16.
23. Okt. 2021

Preisliste

Preise
Preise pro Person im Doppelzimmer
ab 2 Teilnehmern (max. 15) € 810,-
Einzelzimmerzuschlag € 125,-

Anmeldung zur Reise

Um sich für diese Reise anzumelden, öffnen Sie bitte den hier verlinkten Reiseflyer. Am Ende jedes Reiseflyers finden Sie unser Anmeldeformular. Sie können es entweder bequem auf Ihrem Computer speichern, ausfüllen und via E-Mail an uns senden, oder aber den Reiseflyer einfach ausdrucken und das Formular mit der Hand ausfüllen:

REISEFLYER AUSDRUCKEN

( PDF | 706.98 KB )

Passende Reisen:

zubucherreisen
03
03
11
04
07
08
10
aserbaidschan
georgien
armenien
1.260,-

Aserbaidschan

Zwischen den Kaukasischen Bergen
icon-kalender
Mehrere Termine
icon-reisedauer
11 Tage / 10 Nächte
icon-reiseart
ZubucherReisen
icon-flughafen
nach Wunsch
Reisedetails anzeigen
zubucherreisen
04
04
07
08
10
armenien
georgien
1.095,-

Armenien

Begegnung mit der Kultur des Kaukasus
icon-kalender
Mehrere Termine
icon-reisedauer
8 Tage / 6 Nächte
icon-reiseart
ZubucherReisen
icon-flughafen
nach Wunsch
Reisedetails anzeigen