zurueck-nach-oben
zurück nach oben
Ladeanimation
Seite wird geladen …
icon-pfeil-hoch
Zurück NACH OBEN

Jordanien

Heiliges Land jenseits des Jordan

Jordanien Wadi Rum Kamele WuesteJordanien Wadi Rum Kamele Wueste
Zeitraum:
icon-kalender
26. Jan.
02. Feb. 2022
Dauer:
icon-reisedauer
8 Tage / 7 Nächte
Art:
icon-reiseart
InfoReisen
Preis:
695,-
Land:

Inhalt dieser Reise:

Zur besseren Orientierung, haben wir Ihnen die Informationen dieser Reise aufgegliedert. Nutzen Sie einfach das folgende Inhaltsverzeichnis, um direkt zum gewünschten Inhalt zu springen.

Einleitung

Programmübersicht

TagWochentagFahrtzeit (STD/KM)MahlzeitenProgramm
1Mi.AFlug von Frankfurt nach Amman & Transfer zum Hotel
2Do.F / AEntdeckungstour durch den nordwestlichen Teil Jordaniens: Gerasa, Jabbok, Pniël & Sukkot
3Fr.F / AErkundungstour in der uralten & modernen Landeshauptstadt Amman, weiter zum biblischen Bethanien jenseits des Jordan & zum Toten Meer
4Sa.F / AWanderung auf den Tell el-Hammam, Fahrt zur Moses-Gedächtniskirche auf dem Berg Nebo, Mittagspause in Madaba & Weiterfahrt nach Machärus
5So.F / AFahrt auf der antiken Königsstraße Richtung Süden, Wanderung durch das Biosphärenreservat Dana & Weiterfahrt ins Wadi Musa
6Mo.F / AErkundung der Felsenstadt Petra & Fahrt zum Wüstencamp im Wadi Rum
7Di.F / AErkundungstour im Wadi Rum, dem „Tal des Mondes“: Jeep-Tour in Begleitung einheimischer Beduinen & Fahrt nach Amman
8Mi.FTransfer zum Flughafen von Amman & Rückflug nach Frankfurt
F = Frühstück | M = Mittagessen | A = Abendessen

Unser Reiseprogramm

1. TAG / MI. 26. JAN 2022 / ANREISE

Nach individueller Anreise zum Flughafen Frankfurt starten wir heute gemeinsam unsere Reise nach Jordanien. Linienflug nach Amman. Über die Alpen und die griechischen Inseln erreichen wir die Küste des östlichen Mittelmeers. Die im Landeanflug sichtliche Nähe Jordaniens und Israels zeigt ein Leitprinzip, dass uns während der gesamten Reise begleiten wird: Jordanien war immer Teil des biblischen Landes. Am modernen Flughafen Ammans erwartet uns unsere Reiseleitung.

Kurze Fahrt in unser Hotel in der jordanischen Hauptstadt Amman und Zimmerbezug. Abendessen im Hotel.

2. TAG / DO. 27. JAN 2022 / DAS BIBLISCHE GILEAD

Nach unserem reichhaltigen Frühstück im Hotel (wie jeden Morgen auf der Reise) widmen wir den heutigen Tag dem nordwestlichen Teil Jordaniens, dem biblischen Gilead. Wir beginnen in Gerasa (auch Jerash genannt), einer der prachtvollsten Städte der aus den Evangelien bekannten Dekapolis. Gerasa ist in Verbindung mit der Heilung des besessenen Gerasener bekannt. Vor Ort werden wir auf den Ursprung dieser Verbindung und die Lokalisierung der Geschichte eingehen. Die umfangreich restaurierten Ausgrabungen sind derart weitläufig und imposant, dass sie gelegentlich auch als "Pompeji des Ostens" bezeichnet werden.

Entlang des Jabboktals fahren wir nach Westen. Unterwegs werden wir Tischbe, die Heimat des Propheten Elias, erkunden. Am schönen Jabbok halten wir bei Tulul adh-Dahab an. Diese beiden antiken Ansiedlungshügel werden von einigen Forschern als die biblischen Städte Pniël und Mahanajim identifiziert. Mit dem im Hintergrund plätschernden Wasser werden wir die Geschichte Jakobs und seines Kampfes mit dem Engel Gottes hören. Nach diesem Kampf bekam Jakob seinen neuen Namen, Israel. Die kurze Weiterfahrt bringt uns nach Tell Deir A'lla, dem wahrscheinlichen Sukkot aus der Bibel. In dieser Gegend soll König Salomon den Jerusalemer Tempel eingeweiht haben. Der faszinierende Fund des Ortes beinhaltet die berühmte Inschrift "Bileam Sohn Beors, Seher Gottes" . Hier vertiefen wir uns in die biblische Geschichte Bileams.

Unser Abendessen bekommen heute in Kan Zaman, einer ehemaligen Karawanserei, die zu einem charmanten Restaurant umgebaut wurde und über eine ausgezeichnete orientalische Küche verfügt. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Amman.

3. TAG / FR. 28. JAN 2022 / AMMAN, BETHANIEN & TOTES MEER

Am Morgen erkunden wir Amman, die uralte und moderne Landeshauptstadt, ursprünglich erbaut auf sieben Hügeln. Zurzeit leben dort etwa 4 Mio Menschen. Diese Stadt war bereits zu biblischen Zeiten unter dem Namen Rabat Ammon bekannt, später zu griechisch-römischen Zeiten als Philadelphia. Wir sehen die Highlights, darunter der bedeutende Zitadellenhügel Jebel el Qala'a. Anschließend steht uns freie Zeit zur Verfügung um die Altstadt erkunden.

Dann geht es weiter zur Ortslage des biblischen Bethaniens jenseits des Jordans zu der erst seit März 2000 zugänglichen Taufstelle Jesu, wo neue Ausgrabungen eine byzantinische Siedlung, Kirchen und ein Kloster aus dem 5./6. Jh. freilegten. Dieser Ort wurde bereits in der Bibel erwähnt als „der Ort, zu dem Jesus floh wegen der Gefahr, gesteinigt zu werden“.

Dann fahren wir ans Tote Meer, um unser Hotel zu beziehen. Wegen seiner Lage als tiefster Punkt der Erde mit 400 m unter dem Meeresspiegel ist das Wetter dort das ganze Jahr sonnig und tropisch Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, beispielsweise für ein schwereloses Bad im Salzwasser oder zum Entspannen.

Abendessen und Übernachtung im Hotel am Toten Meer.

4. TAG / SA. 29. JAN 2022 / BERG NEBO, MADABA & MACHÄRUS

Heute besteigen wir zu Fuß den Ansiedlungshügel Tell el- Hammam. Oben bietet sich ein toller Blick über die kreis förmige Jordanebene bis nach Jericho. Ein genaues Lesen der Geschichte Sodoms macht es deutlich - die aus der Bibel berühmte Stadt muss in diesem Gebiet gelegen haben. Nun fahren wir in die Berge Moabs. Auf der Strecke sehen wir die Stadt Hesbon, Sitz des Amoriterkönigs Sihon, der gegen Moses und Israel kämpfte.

Nicht weit entfernt erhebt sich der Berg Nebo. Von dort haben wir einen herrlichen Blick über die Abhänge des Jordangrabens bis zum Toten Meer und zum gegenüberliegenden Westjordanland. Der Bibel nach stieg Moses hier hinauf, als er aus den Steppen von Moab kam. Gott zeigte ihm das Land, das seinen Nachkommen versprochen war. Auch verstarb er hier; es ist jedoch unbekannt, wo er begraben liegt. Für unsere Mittagspause fahren wir nach Madaba, die Heimat der byzantinischen Mosaike. Sie ist in der Bibel als Medeba erwähnt; von den Moabitern erobert, fiel sie an die Römer und wurde später von byzantinischen Kaisern als bedeutender Wallfahrtsort ausgebaut. Die Stadt beherbergt die größte Mosaiksammlung der Welt. Viele davon sind noch an ihrem ursprünglichen Platz und meist älter als 1.400 Jahre.

Unweit liegt Machärus, eine der Wüstenfestungen der Hasmonäer und des Königs Herodes. Wir erkunden die thronende Festung und geniessen das Panorama auf die Wüste Moabs bis hin zum Toten Meer. Auf der anderen Seite des Toten Meeres erstreckt sich die Landschaft Judäa.

Abendessen und Übernachtung in unserem Hotel

5. TAG / SO. 30. JAN 2022 / KÖNIGSSTRASSE & WADI MUSA

Wir fahren entlang der Königsstraße, die malerisch auf einem Bergkamm zwischen Amman und Petra verläuft, nach Süden. Hier sieht man die mächtigen Mauerreste der Festung Qasr El Mashneqh, zu Deutsch "Burg der Galgen", wurde hier doch u. a. Johannes der Täufer gefangen gehalten und enthauptet. Die Königsstraße führt durch den in der Bibel mehrfach erwähnten Ort Dibon, er liegt am Rande der grandiosen Schlucht des Arnon. Wir halten an einem atemberaubenden Aussichtspunkt an, sehen die Grenzen der israelitischen Stammesgebiete östlich des Jordan und können nachvollziehen, weshalb der Arnon als natürliche Grenze diente. Auf der Weiterfahrt passieren wir Rabbat Moab und Kir Moab, beide ehemalige Hauptstädte des Königreiches Moab, die auch Schauplätze vieler biblischer Ereignisse waren. Ein weiterer kurzer Halt am Rande des Wadi al-Hassa lohnt sich ebenfalls.

Nun unternehmen wir eine Wanderung (ca. 8 km, 4 Std.) durch das einmalig schöne Biosphärenreservat Dana. Unterwegs vertiefen wir uns in Verse, die die Lokalisierung vom nahegelegenen Al-Qadisiya als das biblische Kadesch unterstützen. Verbrachten die Israeliten nach dem Auszug aus Ägypten hier viele Jahre?

Am späteren Nachmittag kommen wir zur Mose-Quelle im Dorf Wadi Musa. Die einheimische Tradition besagt, dass hier der Felsen war, auf den Mose schlug. Die Errichtung des Gebetshauses an dieser Stelle zeigt, dass Mose auch für Muslime bedeutend ist. Wadi Musa ist das nächste Dorf zu Petra.

Abendessen und Übernachtung in unserem Hotel.

6. TAG / MO. 31. JAN 2022 / PETRA & WADI RUM

Wir erkunden die Felsenstadt Petra, gelegen im Wadi Musa, dem Tal des Moses. Petra wurde einst von den Nabatäern aus den roten Sandsteinfelsen geschlagen - eine riesige Stadt, nur aus Felsen! Auf diese Eigenart ist auch ihr Name zurückzuführen, denn das griechische Wort „petros“ heißt übersetzt Stein/ Fels. Ihre Blüte erlebte die Stadt im 1. Jh. v. Chr., als die Nabatäer Wasserquellen in der Region anzapften, Kanäle aus Stein und Ton bauten und somit mithilfe des Wassers einen zentralen Handelsknoten zwischen Ägypten, Syrien und Südarabien schufen. Sobald wir Petra betreten haben, haben wir das Tor in die Vergangenheit geöffnet; wir erleben das architektonische Wunder, wo jeder rosarote Stein den Traum der Nabatäer erzählt. Highlights sind u. a. das Schatzhaus des Pharao, der Felsentempel Ad Deir, die unzähligen Gräber der Königswand, das einstige Stadtzentrum und das römische Theater. Bis zum Mittag wandern wir auf der klassischen Route (ca. 4 km). Am Nachmittag stehen zwei Möglichkeiten zur Auswahl: freie Zeit und selbstständige Rückkehr (ca. 4 km) oder geführte Weiterentdeckung eines weniger bekannten Teils der Felsenstadt bis zum Ad-Deir (ca. 8 km). Gemeinsam verlassen wir Petra.

An einem Aussichtspunkt blicken wir auf den Aaron-Berg, welcher auch die antike jüdische Tradition den biblischen Berg Hor und somit die Grabstätte Aarons identifiziert.

Anschließend geht es zum Camp im Wadi Rum. Hier den Abend zu verbringen, wird ein unvergessliches Erlebnis. Gespräch mit Beduinen über das Leben in der Wüste. Dort genießen wir ein typisch beduinisches Abendessen und übernachten im luxuriösen Wüstencamp.

7. TAG / DI. 01. JAN 2022 / WADI RUM & ROTES MEER

Am Morgen erleben wir den wunderschönen Sonnenaufgang im Wadi Rum mit anschließendem Frühstück. Heute erkunden wir dieses Wadi, das aus Wüste und mondähnlicher Landschaft besteht - deshalb auch „Tal des Mondes“ genannt. In Begleitung einheimischer Beduinen fahren wir mit Jeeps bis zum großen Berg Al-Khazali, um die atemberaubende Wüste zu entdecken. Wir verfolgen die Spuren der Vergangenheit, die in das Gebirge und den abgestürzten Felsblock von Wadi Rum gehauen sind. Diese Spuren sind Beweis für menschliche Aktivitäten vor vielen Tausenden von Jahren! Überall finden wir Piktogramme von talmudischen, nabatäischen, griechischen und arabischen Texten. Auch gibt es Inschriften und Felsmalerein zu sehen, die Jagdszenen schildern. Anschließend machen wir uns auf den Weg nach Amman.

Abendessen und Übernachtung in unserem Hotel in Amman.

7. TAG / MI. 02. FEB 2022 HEIMREISE

Heute endet unsere Reise durch Jordanien mit dem Transfer zum Flughafen von Amman und dem Rückflug nach Frankfurt. Individuelle Heimreise vom Flughafen.

(Flugzeiten werden noch bekanntgegeben; andere Flughäfen auf Anfrage möglich)

Begegnungen & Hotels

Hotels & Übernachtungen

Preise & Services

Enthalten

  • Hin- und Rückflug ab/ bis Frankfurt nach/von Amman inkl. Zuschläge, Steuern & Gebühren
  • 8-tägige Reise zum Programm
  • 7 Übernachtungen im ½ DZ mit Bad/ Dusche/ WC in den genannten Hotels (od. gleichwertig)
  • Verpflegung auf Basis Halbpension (Frühstück & Abendessen)
  • klimatisierter Reisebus zum Programm
  • lizenzierte, deutschsprachige Reiseleitung
  • alle Eintritte & Begegnungen zum Programm
  • ausführliche Reiseinformationen

Nicht enthalten

  • An- und Abreise zum/ vom Flughafen Frankfurt, z. B. Rail&Fly-Ticket (TMS vermittelt diese Leistung)
  • Eintritte, die nicht im Programm erscheinen
  • weitere Mahlzeiten, Getränke & persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder für Reiseleiter, Busfahrer und Hotelpersonal: Wir empfehlen € 7,- pro Person - wird mit dem Reisepreis in Rechnung gestellt. Unser Service für Sie: Damit entfällt die Notwendigkeit der individuellen Trinkgeldvergabe vor Ort
  • Anfällige Corona-Tests

Preisliste

GruppenplanerBegleitperson
Gruppenplaner pro Person im Doppelzimmer(Basis 20 Teilnehmer) € 695,- € 695,-
Zuschlag für Begleitpersonen von Gruppenplanern + € 380,-
Einzelzimmerzuschlag € 190,-
Zzgl. Trinkgelder € 56,- € 56,-

Bewerbung zur Reise

Um sich für diese Reise zu bewerben, können Sie unser bequemes Online-Formular nutzen. Bitte beachten Sie: Bei Anmeldung von mehreren Teilnehmern, die nicht zusammen auf einer Rechnung erscheinen sollen, müssen Sie die Online-Anmeldung wiederholen.

reise jetzt ONLINE buchen

( Online-Formular )

REISEFLYER AUSDRUCKEN

( PDF | 839.77 KB )

Passende Reisen:

Leider keine passenden Reisen gefunden :-(