Ladeanimation
Seite wird geladen …
icon-pfeil-hoch
Zurück NACH OBEN

Großbritannien

Inselhopping im wildromantischen Schottland

Schottland3
Zeitraum:
icon-kalender
Mehrere Termine
Dauer:
icon-reisedauer
9 Tage / 8 Nächte
Art:
icon-reiseart
ZubucherReisen
Preis:
1.785,-

Inhalt dieser Reise:

Zur besseren Orientierung, haben wir Ihnen die Informationen dieser Reise aufgegliedert. Nutzen Sie einfach das folgende Inhaltsverzeichnis, um direkt zum gewünschten Inhalt zu springen.

Einleitung

Programmübersicht

TagWochentagFahrtzeit (STD/KM)MahlzeitenProgramm
1Individuelle Anreise zum Flughafen in Glasgow (Flug nicht enthalten ? gerne auf Anfrage)
25,5F / A Fährfahrt zur malerischen Isle of Arran, Rundfahrt auf der Insel & Besuch im Brodick Castle
35F / ALoch Lomond, Inveraray mit seiner Burg, Loch Fyne, Fährfahrt zur Halbinsel Kintyre & Kilmartin Glen
44,5F / A Fährfahrt zur Isle of Mull, Fährfahrt zur Isle of Staffa, dort Besuch in Fingal's Cave & Fährfahrt zur Isle of Iona mit Besuch in der Iona-Abtei
54F / AFahrt durch das Glen-Coe-Tal vorbei am GlennfinnanViadukt & Fährfahrt zur Isle of Skye mit Besuch in den schönen Burggärten von Armadale
66F / AErkundungen auf der Isle of Skye: Staffin, Old Man of Storr, Kilt Rock, Kilmuir mit dem Friedhof & Fährfahrt zur Isle of Lewis
71,5F / A Rundfahrt auf der Isle of Lewis: Standing Stones of Calanais, Blackhouse in Arnol & Freizeit in der Inselhauptstadt Stornoway
86,5F / ANordspitze der Isle of Lewis namens „Butt of Lewis“ & Fährfahrt zum Festland mit Besuch in Ullapool
9FTransfer zum Flughafen & individuelle Heimreise (Flug nicht enthalten ? gerne auf Anfrage)
F = Frühstück | M = Mittagessen | A = Abendessen

Unser Reiseprogramm

1. TAG / ANREISE

Individuelle Anreise zum Flughafen von Glasgow (Flug nicht im Reisepreis enthalten – gerne auf Anfrage). Empfang durch unsere Reiseleitung, die uns die gesamte Reise über begleitet.

Der Rest des Tages steht uns zur freien Verfügung für eigene Erkundungen in Glasgow.

Übernachtung in unserem Hotel in Glasgow

2. TAG / ISLE OF ARRAN

Nach unserem reichhaltigen Frühstück im Hotel (wie jeden Morgen auf der Reise) steht ein unvergesslicher Besuch der Isle of Arran, die schon seit Jahren ein beliebtes Urlaubsiel für die einheimische Bevölkerung ist, auf dem Programm. Wir fahren bis an die Westküste zur Hafenstadt Ardrossan, wo wir die Fähre für eine einstündige Fahrt über die Clyde-Mündung besteigen. Bei einer Rundfahrt entlang der malerischen Küstenstraße erkunden wir die romantische Insel: Stark zerklüftete Bergregionen wechseln sich mit weitläufigen, goldgelben Stränden ab und so wird die Isle of Arran manchmal aufgrund dieser vielfältigen Landschaft als „Miniaturschottland“ bezeichnet. Während unserer Tour sehen wir auch viele Steinkreise, Steingräber und steinzeitliche Hügelanlagen. Unterwegs lassen sich manchmal auch Steinadler oder Robben beobachten.

Wir besuchen außerhalb des Hauptortes Brodick Castle, ein beeindruckendes Schloss, das seit 1987 die Zwanzig-Pfundnote der Royal Bank of Scotland schmückt. Es befindet sich an dieser Stelle seit dem 5. Jh. eine Festung. Bei unserem Besuch sehen wir die reiche Sammlung von Silber, Porzellan und Gemälden. Im imposanten Garten der Burg befindet sich unter anderen Pflanzenarten auch eine weltbekannte Rhododendren-Sammlung.

Spät am Nachmittag fahren wir mit der Fähre zum Festland zurück. Abendessen und Übernachtung in Glasgow.
Tagesstrecke: 170 km, Fahrtdauer: ca. 5,5 Std

3. TAG / VON GLASGOW NACH OBAN

Wir verlassen Glasgow und wir fahren in westlicher Richtung bis wir die „Bonny Banks of Loch Lomond“ erreichen, den größten Binnensee Großbritanniens. Beschrieben von Sir Walter Scott als „Queen of the Scottish Lakes“, liegt Loch Lomond mitten in Schottlands erstem und größtem Nationalpark. Man steht hier an der Tür zu den Highlands, wo sich flache malerische Etappen mit der bunten, atemberaubenden Berglandschaft am Ostufer des Lochs mischen.

Wir erreichen nach Weiterreise die Ortschaft Inveraray, Sitz der Burg des Duke of Argyll, und bekannt durch seine hübschen, weißen Häuser.

Entlang des Ufers von Loch Fyne, einem etwa 60 km langen Fjord und bekannt durch seine berühmten Austern, reisen wir über die Kyles of Bute, eine atemberaubende Meeresstraße, welche die Insel Bute von der Halbinsel Cowal abgrenzt, bis nach Portavadie. Hier besteigen wir Loch Lomond die Fähre für eine 30-minütige Fahrt über den Meeresarm von Loch Fyne, Heimat für Delphine und Robben, nach Tarbert. Wir befinden uns jetzt auf der Halbinsel Kintyre mit ihrer Südspitze „Mull of Kintyre“, die nur 20 km von Nordirland entfernt liegt.

Die Reise führt uns weiter durch das Kilmartin Glen, das „Tal der Toten“, mit seinen mystischen Steinkreisen, die während den letzten Eiszeiten vor 20.000 Jahren entstanden. In der Umgebung um das Dorf Kilmartin sind mehr als 350 historische Fundstücke aus Neolithikum und Bronzezeitalter zu finden, unter anderem die Standing Stones, ein Henge-Monument, sowie ein Friedhof mit fünf Steingräbern.

Wir erreichen dann die beeindruckende Westküste und haben Blick auf Loch Melfort sowie die Kleininseln Luing und Scarba, die beide zu den Inneren Hebriden gehören.

Am späten Nachmittag kommen wir in der Hafenstadt Oban an. Abendessen und Übernachtung.
Tagesstrecke: 270 km, Fahrtdauer: ca. 5 Std.

4. TAG / ISLE OF STAFFA, IONA & MULL

Am Morgen besteigen wir die Fähre für die 45-minütige Überfahrt zur Isle of Mull, der drittgrößten der Hebriden. Wir überqueren die Insel bis zum Hauptort Fionnphort, wo wir eine zweite Fähre für die 45-minütige Fahrt nach Isle of Staffa nehmen, eine der romantischsten und interessantesten der unbewohnten Inseln Schottlands. An der Südseite der Insel stellt die senkrechte Felsenansicht eine atemberaubende Reihe von schwarzen Basaltsäulen dar, örtlich bekannt als der „Säulengang“. Diese sind vom Meer in kathedralenartige Höhlen ausgespült worden, darunter auch Fingal`s Cave. Die Wikinger nannten Staffa die „Säuleninsel“ aber ihre Existenz wurde der zivilisierten Welt erst im Jahre 1772 bekannt. Der englische Maler William Turner und der Poetiker William Wordsworth waren zu Besuch auf der Insel, und Mendelssohn fand bei seiner Reise nach Staffa im Jahre 1829 durch die Klänge in den durch das Meer geformten Höhlen Inspiration für seine Hebridien-Ouvertüre „Die Fingalshöhe“.

Per Fähre reisen wir dann zur Schwesterinsel Isle of Iona weiter. Diese kleine, friedvolle Insel blickt auf eine reiche geschichtliche Vergangenheit zurück, denn früher diente sie als Grabstätte für einige schottische Könige. Auch war sie ein Druidenheiligtum, bis St. Columba im Jahre 563 auf die Insel kam und die Klostergründung durch die Christianisierung einleitete. Wir haben Zeit, die historische Iona-Abtei zu besuchen.

Am Nachmittag setzen wir unsere Reise zur Isle of Mull fort, um die wilde Schönheit und pittoreske Küstenlandschaft dieser Insel zu bewundern.

Fährfahrt zum Festland zurück, Abendessen und Übernachtung in unserem Hotel in Oban.
Tagesstrecke: 150 km, Fahrtdauer: ca. 4,5 Std.

5. TAG / GLEN -COE-TAL & ISLE OF SKYE

Heute fahren wir ins Glen-Coe-Tal, welches 1692 in die Geschichtsbücher einging, als Campbells Soldaten am 13. Februar ein grausames Massaker am MacDonald-Clan ausübten. Deshalb ist es auch als „Tal der Tränen“ bekannt. Die Hauptstraße des Tals führt durch wunderbare Bergwelten mit tiefen Schluchten und beeindruckenden Wasserfällen. Im Süden befinden sich drei Gebirgsausläufer, die sogenannten „Three Sisters“ und im Norden begrenzt der Kamm der Aonach Eagach das Tal.

Von Fort William fahren wir nach Mallaig und kommen unterwegs am weltbekannten Glennfinnan-Viadukt vorbei, welches als Kulisse in den Harry-Potter-Filmen diente. Von Mallaig nehmen wir die Fähre nach Armadale auf die Isle of Skye. Hier erwartet uns ein Besuch in den schönen Burggärten von Armadale und im dazugehörigen Museum; hier werden wir in die über 1.000 Jahre alte Geschichte der Highlands zurückversetzt.

Abendessen und Übernachtung in Kyleakin (Isle of Skye).
Tagesstrecke: 190 km, Fahrtdauer: ca. 4 Std.

6. TAG / ISLE OF SKYE & LEWIS

Bevor wir am Nachmittag die Fähre nach Harris besteigen, nehmen wir uns Zeit, die Nordostküste der Isle of Skye nördlich der Hauptstadt Portree etwas näher zu erkunden. Die Fahrt entlang der pittoresken Küste bietet uns einen guten Ausblick auf die benachbarten Inseln Rasaay und Rona. Über Staffin mit gemütlich, landestypischen weißen Häusern, erreichen wir die dramatische Landschaft der Trotternish-Halbinsel, wo sich der Old Man of Storr befindet, eine ca. 50 m Höhe Felsnadel. Auch sehen wir Kilt Rock, einen riesigen Felsen, der aussieht wie ein Schottenrock. Dann besuchen wir das Örtchen Kilmuir mit seinem kleinen Friedhof, auf dem Flora MacDonald, eine als Heldin verehrte Jakobitin, begraben liegt. Berühmt wurde sie, als sie Charles Edward Stuart („Bonnie Prince Charlie“) nach dessen Niederlage in der Schlacht von Culloden zur Flucht verhalf.

Am frühen Nachmittag fahren wir die kleine Strecke zur Hafenstadt Uig weiter. Von hier aus unternehmen wir eine 90-minütige Fährüberfahrt zu den Äußeren Hebriden – den sogenannten „Western Isles“. Diese Inselkette zieht sich wie eine schützende Mauer über 200 km im Atlantik entlang. Wir erreichen den Fährhafen Tarbert in Harris, im südlichen Teil der Isle of Lewis. Diese Region ist bekannt für seinen handgewebten Tweedstoff. Weiter fahren wir in nördlicher Richtung durch eine beeindruckende Gebirgslandschaft und vorbei am imposanten 25 km langen Fjord Loch Seaforth, zum heutigen Übernachtungsort in der Inselhauptstadt Stornoway. Abendessen und Übernachtung im Hotel.
Tagesstrecke: 250 km, Fahrtdauer: ca. 6 Std.

7. TAG / ISLE OF LEWIS

Vormittags erkunden wir die Isle of Lewis mit ihrer einfachen Lebensweise und gälisch-sprachiger Bevölkerung. Über weitläufige Moorlandschaften und grüne W iesen fahren wir zunächst zur atemberaubenden, felsigen Westküste. Dort besuchen wir die Standing Stones of Calanais, einen Steinkreis aus aufrechten Steinen, die etwa aus dem Jahre 3.000 v. Chr. stammen. Vermutlich dienten diese religiösen Kulthandlungen und der Kalenderberechung.

Beim Kleinort Arnol besuchen wir das Blackhouse, ein noch komplett eingerichtetes Haus mit Strohdach, welches uns einen fantastischen Einblick in das Inselleben auf Lewis gestattet. Hier sehen wir die Scheune, den Stall, den Getreideacker und das kleine Bauernhaus mit Möbeln aus den 1920er Jahren. Auch beim anschließenden Besuch im Gerrannan Blackhouse Village, wo verfallene Standing Stones of Calanais Gebäude und Ackerland in eine authentische Blackhaus-Siedlung verwandelt wurden, erfahren wir mehr über die lokale Geschichte und Bauernarbeit der Insel.

Wir fahren nach Stornoway zurück, wo uns Zeit zur freien Verfügung steht, um diese niedliche Hafenstadt mit einheimischen Geschäften, örtlichen Lokalen und Teehäusen zu erkunden (Eintritte nicht im Reisepreis enthalten). Das Kulturzentrum An Lanntair in der Stadtmitte, welches die zeitgenössiche gälische Kunst präsentiert, ist einen Besuch wert. Im Museum nan Eilean wird über die gälische Kultur erzählt und die verschiedenen Perspektiven des Insellebens dokumentiert – Fischerei, Seefahrt, häusliches Leben, Landwirtschaft und Archäologie. Auch im Lewis Loom Centre kann man bei einer kurzen Tour durch das Zentrum mehr über das Herstellungsverfahren des berühmten Harris Tweeds erfahren.

Abendessen und Übernachtung in Stornoway.
Tagesstrecke: 80 km, Fahrtdauer: ca. 1,5 Std.

8. TAG / BUTT OF LEWIS & ULLAPOOL

Wir reisen am Vormittag in nördlicher Richtung, bis wir den Butt of Lewis erreichen – die Nordspitze der Äußeren Hebriden mit ihrem wunderschönen Leuchtturm, der im Jahre 1862 von der Familie Stevenson aus roten Ziegelsteinen erbaut wurde. Dieser imposante Turm mit einer Höhe von 37 m, ist wie der letzte Außenposten der Schotten, denn danach kommt nur noch der majestätische Atlantische Ozean. An diesem Ort sind unzählige Seevögel wie Basstöpel und Sturmtaucher zu beobachten und mit etwas Glück sehen wir auch Delphine und Wale.

Der Nordteil der Isle of Lewis ist von weiten, flachen Torfmoorlandschaften geprägt, und wir haben anschließend noch Zeit für einen Spaziergang entlang dieser wildromantischen Küste mit ihren dramatischen Klippen und atemberaubenden Felsen.

Früh am Nachmittag verlassen wir Stornoway bei einer 3-stündigen Fährfahrt zurück zum schottischen Festland. Wir erreichen das pittoreske Fischerdorf Ullapool mit seinem im Jahre 1788 gegründeten Hafen an der Westküste des Landes. Wir fahren durch wildromantisches Hochlandsgebiet, eine atemberaubende Landschaft, die über farbvolle Heide und beeindruckende Felsenstrände verfügt, bis wir Inverness, die „Hauptstadt der Highlands“ erreichen. Abendessen und Übernachtung.
Tagesstrecke: 270 km, Fahrtdauer: ca. 6,5 Std.

9. TAG / HEIMREISE

Heute endet unsere Reise durch Schottland mit dem Transfer zum Flughafen Inverness. Individuelle Heimreise (Flug nicht im Preis enthalten – gerne auf Anfrage).

Begegnungen & Hotels

Hotels & Übernachtungen

Preise & Services

Enthalten

  • 9-tägige Reise laut Programm
  • 8 Übernachtungen im DZ mit eigenem Bad/Dusche/WC in den genannten Hotels (oder gleichwertig)
  • alle Fährfahrten zum Programm
  • Verpflegung auf Basis Halbpension (Frühstück & Abendessen im Hotel laut Programm)
  • Transport im modernen Reisebus
  • deutschsprachige Reiseleitung zum Programm
  • alle Eintritte zum Programm
  • Insolvenzversicherung
  • ausführliche Reiseinformationen

Nicht enthalten

  • An-/ Abreise zum/vom Flughafen in Deutschland
  • Flug bis Glasgow/ab Inverness (gerne auf Anfrage)
  • Transfer am An- und Abreisetag von den Flughäfen zum Hotel und zurück
  • Mittagessen, Getränke & pers. Ausgaben
  • Trinkgelder für Reiseleiter, Busfahrer und Hotelpersonal: Wir empfehlen € 7,- pro Person und Tag

Terminliste

DatumPreisbereich
10.
18. Juni 2018
08.
16. Juli 2018

Preisliste

Preise
ab 2 zahlenden Teilnehmern € 1.785,-
Einzelzimmerzuschlag € 290,-

Anmeldung zur Reise

Um sich für diese Reise anzumelden, öffnen Sie bitte den hier verlinkten Reiseflyer. Am Ende jedes Reiseflyers finden Sie unser Anmeldeformular. Sie können es entweder bequem am Computer ausfüllen und via E-Mail an uns senden, oder aber den Reiseflyer einfach ausdrucken und das Formular mit der Hand ausfüllen:

Passende Reisen:

zubucherreisen
08
06
07
grossbritanien
1.125,-

Großbritannien

Auf Spurensuche in Wales & Südengland
icon-kalender
Mehrere Termine
icon-reisedauer
7 Tage / 6 Nächte
icon-reiseart
ZubucherReisen
icon-flughafen
nach Wunsch
Reisedetails anzeigen
zubucherreisen
08
07
08
grossbritanien
1.515,-

Großbritannien

Südengland, Cornwall & Wales
icon-kalender
Mehrere Termine
icon-reisedauer
10 Tage / 9 Nächte
icon-reiseart
ZubucherReisen
icon-flughafen
nach Wunsch
Reisedetails anzeigen
zubucherreisen
08
05
05
06
06
06
07
07
07
08
grossbritanien
1.475,-

Großbritannien

Alte Gärten in Südengland & Cornwall
icon-kalender
Mehrere Termine
icon-reisedauer
9 Tage / 8 Nächte
icon-reiseart
ZubucherReisen
icon-flughafen
nach Wunsch
Reisedetails anzeigen