Ladeanimation
Seite wird geladen …
icon-pfeil-hoch
Zurück NACH OBEN

Türkei

Kleinasien - Paulus, antike Stätten & orientalischer Basar

180427 Kleinasien Info Cover
Zeitraum:
icon-kalender
01.
08. Mär. 2019
Dauer:
icon-reisedauer
8 Tage / 7 Nächte
Art:
icon-reiseart
InfoReisen
Preis:
495,-
Land:

Inhalt dieser Reise:

Zur besseren Orientierung, haben wir Ihnen die Informationen dieser Reise aufgegliedert. Nutzen Sie einfach das folgende Inhaltsverzeichnis, um direkt zum gewünschten Inhalt zu springen.

Einleitung

Programmübersicht

TagWochentagFahrtzeit (STD/KM)MahlzeitenProgramm
1Fr.1 Std. / 65 kmALinienflug mit Turkish Airlines von Frankfurt über Istanbul nach Izmir (12:05 - 17:10 / 19:00 - 20:10 Uhr)
2Sa.7 Std. / 470 kmF / AHerrliche Fahrt über Izmir nach Pergamon & Thyatira, Geburtsstadt von Lydia
3So.1,5 Std. / 45 kmF / AEphesus mit Besuch der Reste der Johannes-Basilika & weiter zum Dorf Sirince
4Mo.4 Std. / 275 kmF / AGymnasium mit Synagoge in Sardes & antike Ruinen in Philadelphia
5Di.1 Std. / 45 kmF / AKalksinterterrassen von Pamukkale & Besuch in der siebenten Gemeinde Laodicea
6Mi.3,5 Std. / 245 kmF / AKolossae am Fluss Lycus & Fahrt entlang des Meandertals zur ägäischen Küste
7Do.2,5 Std. / 135 kmF / ABesuch in Milet, wo Paulus seine berühmte Abschiedsrede gehalten hat
8Fr.1 Std. / 65 kmFRückflug mit Turkish Airlines von Izmir über Istanbul nach Frankfurt (11:10 - 12:35 / 15:10 - 16:30 Uhr)
F = Frühstück | M = Mittagessen | A = Abendessen

Unser Reiseprogramm

1. Tag / Fr., 01. März 2019 / Anreise

Nach individueller Anreise zum Flughafen Frankfurt starten wir heute gemeinsam unsere Reise nach Kleinasien. Linienflug mit Turkish Airlines über Istanbul nach Izmir und Empfang durch unsere Reiseleitung, die uns die gesamte Reise über begleitet.

Transfer zu unserem Hotel bei Kusadasi für Abendessen und Übernachtung.
Flugzeiten: 12:05 Uhr ab Frankfurt, 17:10 Uhr an Istanbul
19:00 Uhr ab Istanbul, 20:10 Uhr an Izmir
Tagesstrecke: 65 km, Fahrtdauer: ca. 1 Std.

2. Tag / Sa., 02. März 2019 / Smyrna, Pergamon & Thyatira

Nach unserem reichhaltigen Frühstück im Hotel (wie jeden Morgen auf der Reise) erwatet uns die Fahrt durch herrliche Landschaft in das antike Smyrna - auch "Perle der Ägäis" genannt.

Es geht weiter nach Pergamon (UNESCO-Weltkulturerbe). Durch ihre Lage galt die Stadt stets als uneinnehmbar. Den Prokonsulen, die nach dem letzten König in hier regierten, wurde als Symbol ihrer Macht ein breites, zweischneidiges Schwert überreicht. Doch Jesus richtet dieser Gemeinde aus, dass nicht die weltliche Macht das endgültige Urteil über Leben und Tod ausspricht, sondern er selbst. Das betont Paulus im zweiten Brief an die Korinther. Oberhalb der heutigen Stadt Bergama thronen die Ruinen der Akropolis. Bereits im 8. Jh. v. Chr. sollen hier Griechen gesiedelt haben; später war Pergamon unter der Herrschaft von Alexander dem Großen. Hier sehen wir die Reste der Stadtmauer, des Königspalastes und der Bibliothek, in der einst 200.000 Pergamentrollen aufbewahrt wurden. Nicht zuletzt sehen wir das Theater aus dem 3. Jh. v. Chr., sowie die Fundamente des Zeus-Altars.

Am späten Nachmittag fahren wir nach Thyatira, dem Geburtsort von Lydia, Europas erster Christin. Thyatira ist die vierte der sieben angesprochenen Gemeinden und erhielt insgesamt den längsten Brief. Das lag nicht an der politischen, geschichtlichen oder religiösen Wichtigkeit dieses Ortes, sondern vielmehr hatte er mit der subtilsten und gefährlichsten Art der Versuchung für die christliche Gemeinde zu kämpfen, denn eine falsche Prophetin erlangte eine hohe soziale Stellung, verführte viele Christen und drehte die Gemeinde in eine gefährliche Richtung.

Rückfahrt zu unserem Hotel bei Kusadasi für Abendessen und Übernachtung.
Tagesstrecke: 470 km, Fahrtdauer: ca. 7 Std.

3. Tag / So., 03. März 2019 / Ephesus & Sirince

Wir unternehmen heute einen Ausflug nach Ephesus: Nur wenige Städte gestatten einen so lebendigen Einblick in die Lebensweise der Antike - Theater, luxuriöse Badeanlagen und eine Bibliothek zeugen vom Wohlstand, den die Siedlung 1.000 Jahre lang genoss. Apostel Paulus selbst befand sich drei Jahre lang hier und wurde zum Gründer der dortigen christlichen Gemeinde. Damals herausragend war der Diana-Tempel, eines der sieben Weltwunder. Man glaubte in Ephesus, die ganze Welt liege dieser Göttin zu Füßen, bis Paulus diese Macht sehr heftig erschütterte; durch seine Predigttätigkeit ging der Handel mit den heidnischen Kultgegenständen zurück. Paulus schrieb im Blick auf diesen Dianakult einen Brief an die Epheser. Wir laufen durch marmorgepflasterte Straßen der antiken Stadt: Odeon, Rathaus, Kuretenstraße, Bibliothek, Agora und Theater stehen auf unserem Programm. Zum Andenken an den Übermittler der Sendschreiben besuchen wir im Anschluss die Reste der Johannes-Basilika. Diese wurde im 6. Jh. von Kaiser Justinian I. über dem vermuteten Grab des Evangelisten errichtet. Die Basilika war eine der größten Sakralbauten des Byzantinischen Reiches und blieb mit ihrer prächtigen Marmorausstattung bis ins 11. Jh. unversehrt.

Dann fahren wir weiter zum Weindorf Sirince, wo uns bereits Einheimische erwarten.

Nach unserem Abendessen im Hotel treffen wir uns mit Vertretern der Gemeinde Izmir oder Selcuk. Übernachtung in unserem Hotel bei Kusadasi.
Tagesstrecke: 45 km, Fahrtdauer: ca. 1,5 Std.

4. Tag / Mo., 04. März 2019 / Sardes & Philadelphia

Heute fahren wir nach Sardes, einer weiteren Gemeinde, die einen Brief erhielt. Die Stadt galt zu jener Zeit als vergnügungssüchtig, es gab Ausschweifungen im Namen der Religion und deshalb wurde Sardes vom Herrn angemahnt. Heute liegen die Überreste der antiken Stadt in der Nähe vom heutigen Salihli. Wir besichtigen dort den Komplex aus Gymnasium, Bädern und Synagoge.

Philadelphia ist unser nächstes Ziel: Die hiesige christliche Gemeinde entstand zwischen 52 und 55 n. Chr., vermutlich durch Paulus selbst. Die Stadt war zu jener Zeit ein Zentrum des Weinbaus und die modernste der sieben Sendschreiben-Städte. Zu Ehren des Weingottes Dionysos wurden hier wilde Orgien gefeiert, weshalb Philadelphia das vorletzte Sendschreiben erhielt. In Philadelphia besuchen wir die im 6. Jh. errichtete Johannes-Basilika.

Durch ein traumhaft schönes Weinbaugebiet fahren wir bis zu unserem Hotel beim Naturwunder Pamukkale. Abendessen und Übernachtung.
Tagesstrecke: 275 km, Fahrtdauer: ca. 4 Std.

5. Tag / Di., 05. März 2019 / Pamukkale, Hierapolis & Laodicea

Wir besuchen die Kalksinterterrassen von Pamukkale, frei übersetzt "Baumwollschloss": An den Berghängen können wir schon von Weitem eines der schönsten Naturwunder weltweit bestaunen. Die (fast) schneeweißen Terrassen sind Kaskaden aus glitzernden Kalkablagerungen, die wie ein unendlich breiter schneeweißer Wasserfall wirken. Pamukkale wurde im Laufe von Jahrtausenden durch kalkhaltige Thermalquellen geformt. Schon in der Antike versorgten diese heilenden Quellen die in der Nähe gelegene Stadt Hierapolis, welche wir ebenfalls besuchen: Die Heilkraft des Wassers hatte schon in der Antike reiche Römer angelockt.

Als nächstes steht die als zuletzt erwähnte Sendschreiben-Gemeinde auf unserem Programm: Laodicea. Die Stadt war so reich, dass die Bürger sie nach einem Erdbeben 60 n. Chr. ohne Hilfe des römischen Zentralstaats wieder aufbauen konnten. Der christlichen Gemeinde wurde im Brief vorgeworfen, dass sie "so lau sei wie das herangeführte Trinkwasser".

Abendessen und Übernachtung in Pamukkale.
Tagesstrecke: 45 km, Fahrtdauer: ca.1 Std.

6. Tag / Mi., 06. März 2019 / Kolossae

An diesem Morgen fahren wir zum biblischen Kolossae. Die Gemeinde in Kolossae steht nach dem Kolosserbrief mit den Gemeinden in den Nachbarstädten Laodicea und Hierapolis in regem Austausch. Briefe des Paulus und aus den Gemeinden sollen ausgetauscht werden. Man teilt auch den Gemeindegründer Epaphras. Die Bedeutung, die die Stadt im 5. und 4. Jh. v. Chr. genoss, schwand in hellenistisch-römischer Zeit durch den Aufschwung der beiden Nachbarstädte Laodicea und Hierapolis.

Anschließend fahren wir am Meandertal entlang zurück zu unserem Hotel in der Nähe von Kusadasi.
Tagesstrecke: 245 km, Fahrtdauer: ca. 3,5 Std.

7. Tag / Do., 07. März 2019 / Milet

An diesem Tag besuchen wir Milet. Ehemals am Meer gelegen, war Milet ein bedeutendes Handelszentrum und einer der wichtigsten Häfen der Westküste. Einst musste Paulus hier ein paar Tage warten, bis das nächste Schiff ihm eine Weiterfahrt Richtung Jerusalem ermöglichte. Er nutzte die Zeit, um die Ältesten der Christengemeinde von Ephesus zu sich ins 60 km entfernte Milet zu bitten. Er hielt hier seine berühmte Abschiedsrede. Milet, das wohl größte Ruinengelände an der türkischen Ägäis, beherbergte in der Antike eine Ephesus wohl ebenbürtige Stadt, vielleicht sogar bedeutender. Hier wirkten die Begründer der griechischen Philosophie und Naturwissenschaft; hier wurden Fundamente griechischen Denkens und der antiken Wissenschaft gelegt.

Abendessen und Übernachtung in unserem Hotel in der Nähe von Kusadasi.
Tagesstrecke: 135 km, Fahrtdauer: ca. 2,5 Std.

8. Tag / Fr., 08. März 2019 / Heimreise

Heute endet unsere Reise durch Kleinasien mit dem Transfer zum Flughafen Izmir und dem Rückflug mit Turkish Airlines über Istanbul nach Frankfurt.
Flugzeiten: 11:10 Uhr ab Izmir, 12:35 Uhr an Istanbul
15:10 Uhr ab Istanbul, 16:30 Uhr an Frankfurt
Tagesstrecke: 65 km, Fahrtdauer: ca. 1 Std.

Begegnungen & Hotels

Begegnungen

TagBegegenung
Begegnungen erfolgen unterwegs

Hotels & Übernachtungen

Preise & Services

Enthalten

  • Hin- und Rückflug mit Turkish Airlines ab/bis Frankfurt über Istanbul nach/von Izmir inkl. sämtl. Zuschläge, Steuern und Gebühren (i. H. v. € 196,-)
  • 8-tägige Reise zum Programm
  • 7 Übernachtungen im DZ mit Bad/Dusche/WC in den genannten Hotels (od. gleichwertig)
  • Verpflegung auf Basis Halbpension (Frühstück & Abendessen im Hotel)
  • klimatisierter Reisebus zum Programm
  • lizenzierte, deutschsprachige Reiseleitung
  • alle Eintritte und Honorare für Begegnungen und Vorträge zum Programm
  • ausführliche Reiseinformationen
  • Insolvenzversicherung

Nicht enthalten

  • An- und Abreise zum/vom Flughafen Frankfurt
  • Eintritte, die nicht im Programm erscheinen
  • Mittagessen, Getränke und persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder für Reiseleiter, Busfahrer und Hotelpersonal: Wir empfehlen € 6,- pro Person und Tag - wird mit dem Reisepreis in Rechnung gestellt. Unser Service für Sie: Damit entfällt die Notwendigkeit der individuellen Trinkgeldvergabe vor Ort
  • Rail&Fly-Ticket (TMS vermittelt diese Leistung)

Preisliste

GruppenplanerBegleitperson
ab 10 Teilnehmern € 495,- € 795,-
ab 7 Teilnehmern € 545,- € 845,-
ab 5 Teilnehmern € 595,- € 895,-
Einzelzimmerzuschlag € 190,-

Bewerbung zur Reise

Um sich für diese Reise anzumelden, öffnen Sie bitte den hier verlinkten Reiseflyer. Am Ende jedes Reiseflyers finden Sie unser Bewerbungsformular. Sie können es entweder bequem am Computer ausfüllen und via E-Mail an uns senden, oder aber den Reiseflyer einfach ausdrucken und das Formular mit der Hand ausfüllen:

Passende Reisen:

Leider keine passenden Reisen gefunden :-(