Ladeanimation
Seite wird geladen …
icon-pfeil-hoch
Zurück NACH OBEN

Marokko

Rund um die vier Königsstädte

Marokko Cover
Zeitraum:
icon-kalender
ohne Datum
Dauer:
icon-reisedauer
12 Tage / 11 Nächte
Art:
icon-reiseart
MusterReisen
Land:

Inhalt dieser Reise:

Zur besseren Orientierung, haben wir Ihnen die Informationen dieser Reise aufgegliedert. Nutzen Sie einfach das folgende Inhaltsverzeichnis, um direkt zum gewünschten Inhalt zu springen.

Einleitung

Programmübersicht

TagWochentagFahrtzeit (STD/KM)MahlzeitenProgramm
1-Flug vom Wunsch-Flughafen nach Casablanca
21,5 Std. / 90 kmStadtrundfahrt durch Casablanca & Zeit zum Verweilen in Rabat
3-Ausführliche Stadtbesichtigung in Rabat & Freizeit
44,5 Std. / 310 kmBesuch in Meknes, über Moulay Idriss nach Volubilis & Weingut Celliers de Meknes
5-Führung durch das bedeutende Fès
67,5 Std. / 480 kmFahrt über den Mittleren Atlas & Möglichkeit zum Kamelritt in den Sonnenuntergang
74 Std. / 260 kmSchulbesuch in Erfoud, Spaziergang durch die "Palmerie" in Tinghir, Todra-Schlucht & Freizeit
82,5 Std. / 150 kmÜber die "Straße der 1000 Kasbahs" weiter nach Ait-Ben-Haddou
94 Std. / 200 kmFahrt durch traumhafte Landschaften nach Marrakesch & Bummel über den Jemaa El Fna
10-Erkundungstour in Marrakesch
11-Kochkurs, Projekt-Garten Anima & Zeit zur freien Verfügung
12-Besuch des Jardin Majorelle, Transfer zum Flughafen Marrakesch & Rückflug
F = Frühstück | M = Mittagessen | A = Abendessen

Unser Reiseprogramm

1. TAG / ANREISE

Nach der individuellen Anreise zum Wunsch-Flughafen starten wir heute gemeinsam unsere Reise nach Marokko. Linienflug nach Casablanca und Empfang durch unsere Reiseleitung, die uns die gesamte Reise über begleitet.

Abendessen und Übernachtung im Hotel in Casablanca.

2. TAG / CASABLANCA & FAHRT NACH RABAT

Nach unserem Frühstück im Hotel (wie jeden Morgen auf der Reise) erkunden wir Casablanca, Sinnbild des modernen Marokkos. Seit dem Spielfilm "Casablanca" hat sich das Stadtbild von Casablanca zwar gewandelt - aber nicht die Anziehungskraft dieses Ortes. Direkt am Atlantik gelegen, zeigt sich die größte Stadt in Marokko mit französisch inspirierten Stadthäusern, breiten Boulevards, modernen Hochhäusern und Gebäuden im neuorientalischen Stil. Nach der Innenbesichtigung der Moschee Hassan II, die seit ihrer Fertigstellung 1993 als Wahrzeichen der Stadt gilt und die drittgrößte Moschee der Welt ist, unternehmen wir eine kleine Stadtrundfahrt.

Dann verlassen wir Casablanca und fahren an der Atlantikküste in Richtung Rabat. Unterwegs planen wir eine Pause mit der Möglichkeit zum Mittagessen. Nachmittags erreichen wir Rabat. Im Herzen der Medina lädt unser Riad zum Verweilen und Entspannen ein. Abendessen und Übernachtung in unserem Hotel in Rabat.
Tagesstrecke: 90 km, Fahrtdauer: ca. 1,5 Std.

3. TAG / RABAT

Heute steht Rabat, die faszinierende Königsstadt, auf unserem Programm. Umgeben vom intensiven Blau des Meeres und des Himmels liegt eingebettet in seinen ockerfarbenen Befestigungsmauern eine weiße Stadt, deren Minarett mit den Wolken zu spielen scheint. Rabat ist nicht nur die Hauptstadt des Königreichs, sondern ein Ort mit großer Anziehungskraft. Zusammen mit Salé, der Stadt auf der anderen Seite der Bou-Regreg-Mündung, bildet Rabat ein Ballungszentrum mit ca. 1,3 Mio. Einwohnern. Bei einer ausführlichen Stadtführung sehen wir den mit grünen Ziegeln bedeckten Königspalast (grün, die Farbe des Propheten Mohammed), das Mausoleum und das Wahrzeichen der Stadt: den Hassan-Turm. Nachdem wir die Kasbah Oudaya mit dem maurischen Garten und die merinidische Totenstadt Chellah aus dem 13. Jh. besucht haben, steht uns der Nachmittag zur freien Verfügung - in der einmaligen Atmosphäre in unserem Riad zu relaxen oder bei einem Bummel durch die Medina.

Abendessen und Übernachtung im Hotel in Rabat.

4. TAG / MEKNES, MOULAY IDRISS & VOLUBILIS

Am Morgen fahren wir nach Meknes. Sie ist eine weitere der vier Königsstädte Marokkos und verdankt ihren Namen dem Stamm der "Meknassa", die sich im 10. Jh. von Osten her kommend an den Ufern des Flusses niederließen. Ihre Blütezeit erlebte die Stadt unter einem Alawiden-Herrscher, der mit Hilfe von 30.000 Sklaven unzählige Gärten, die 40 km lange Stadtmauer sowie Paläste von gewaltigen Ausmaßen bauen ließ. Heute ist die 500.000 Einwohner zählende Metropole vor allem als wichtiges Handels- und Handwerkszentrum bekannt. In Meknes sehen wir unter anderem das monumentalste Tor Marokkos - das Bab Mansour - und den Place el Hedim, Treffpunkt der Händler und Märchenerzähler und der wichtigste Orientierungspunkt in der Stadt. Wir bummeln auch durch die Markthallen: Hoch aufgetürmtes Obst und Gemüse, Gewürze in leuchtenden Farben und verführerische Düfte erwarten uns.

Dann fahren wir weiter in Richtung Volubilis. Traumhaft ist die grüne Landschaft um Meknes mit ihren sanften, olivenbewachsenen Hügeln. Auf der Fahrt erwartet uns ein kurzer Besuch in der heiligen Stadt Moulay Idriss - die Stadt der grünen Dächer auf dem Berg Zerhoun.

Wir erreichen Volubilis: Um 2.000 Jahre zurückversetzt fühlen wir uns beim Besuch der ehemaligen Römerstadt mit ihren herrlichen Mosaiken - Zeugen einer alten Hochkultur. Die Stätte ist seit 1997 UNESCO-Weltkulturerbe und berühmt für ihre sorgsam wiederhergestellte Stadtanlage. Hier fühlen wir die römische Vergangenheit Marokkos, und können sie anhand der am besten erhaltenen Ausgrabungen Nordafrikas entdecken.

Wir besuchen dann das Weingut Celliers de Meknes im Château Roslane. Hier erhalten wir eine fachkundige Führung, bevor wir die exzellenten Weine kosten.

Am Abend erreichen wir Fès und unser Hotel für Abendessen und Übernachtung.
Tagesstrecke: 310 km, Fahrtdauer: ca. 4,5 Std.

5. TAG / FÈS

Heute steht die Besichtigung der ältesten und bedeutendsten der vier Königsstädte Marokkos auf dem Programm: Fès ist bis heute das religiöse und kulturelle Zentrum des Landes. Es ist reich an Zeugnissen andalusisch-maurischer Kunst in Form von über 400 Moscheen, Medressen, Brunnen und anderen Monumenten. Drei Stadtteile aus verschiedenen Epochen prägen das Bild von Fès - hier fühlen wir uns ins Mittelalter zurückversetzt. Fès ist seit jeher als stolze Bewacherin von uralten Kulturen und Traditionen bekannt und gilt bis heute als das geistige Zentrum Marokkos. Über 350 Moscheen sowie eine Vielzahl an Palästen und Koranschulen zeugen von einer bewegten Geschichte und dem Glanz vergangener Zeiten.

Wir tauchen ein in die verwirrende Vielfalt von Gassen, Souks und Moscheen in der Medina, die unter dem Schutz der UNESCO steht. Da dieser Teil der Stadt streng verkehrsberuhigt ist, spielt sich alles auf den Rücken der Mulis und Esel ab. Oberhalb der Medina erhebt sich der Königspalast Dar el-Makhzen, welchen wir als nächstes besuchen. Mehrere Jahre haben zahlreiche Handwerker am reich verzierten Eingang mit seinen sieben Toren zum Palast gearbeitet.

Es geht weiter ins Jüdische Viertel Mellah: Die Architektur der Häuser wirkt sehr modern und "unarabisch"; viele wurden nach einem Brand 1912 nach westlichem Muster neu errichtet, wobei der Jugendstil sehr stark vertreten ist.

In Fès beeindruckt das pulsierende Leben in der Altstadt, es gibt labyrinthartige Gassen, lebendige Souks, zahllose kleine Gewerbe und so viel mehr, das uns immer wieder zum Staunen bringt. Unser Rundgang führt durch die Viertel der Schreiner, der Färber, Gerber, Schneider, der Ziselierer und vorbei am stetigen Hämmern der Kupferschmiede. Auch besuchen wir eine Töpferei und eine der Koranschulen von Fès.

Abendessen im Restaurant Nejjarine und Übernachtung in unserem Hotel in Fès.

6. TAG / FAHRT ÜBER DEN MITTLEREN ATLAS

Wir fahren heute über den Mittleren Atlas durch traumhaft schöne Landschaften und können dabei die Vielfalt und Natur der Bergwelt genießen. Es geht vorbei an Ifrane, bekannt als Ski-Resort und Oase der Ruhe, und weiter über Midelt nach Erfoud, einst von den Franzosen als Militärbasis angelegt, um die starken und freiheitsliebenden Beduinen zu kontrollieren.

Von Erfoud geht es weiter zu den Dünen von Merzouga, am Rande der Wüste Erg Chebbi gelegen. Hier haben wir die Möglichkeit zum Kamelritt über die roten Dünen bis in den Sonnenuntergang. Der Sternenhimmel über der Wüste ist atemberaubend!

Abendessen und Übernachtung in unserem Hotel in der kleinen Oase Merzouga, am Fuße der Sanddünen.
Tagesstrecke: 480 km, Fahrtdauer: ca. 7,5 Std.

7. TAG / TINGHIR & TODRA-SCHLUCHT

Am Morgen besuchen wir eine Grundschule in Erfoud.

Dann fahren wir in die Oasenstadt Tinghir, die alte "Stadt der Berber", wo wir einen Spaziergang durch die Palmerie unternehmen. Die Dattelpalmenoase bezaubert mit vielen wunderschönen Gartenanlagen; zerfallene Kasbahs liegen hier dicht an dicht.

Wir fahren nun weiter in die Todra-Schlucht. Die fast senkrechten Felswände dieser Schlucht sind bis zu 300 m hoch; an der engsten Stelle ist die Schlucht nicht breiter als 10 m! Wir können beobachten, wie Hirten ihre Ziegen durch die Schlucht treiben, und wie sich Kletterer von Vorsprung zu Vorsprung hangeln. Die Landschaft ändert sich ständig: Kaum fährt man durch eine karge Mondlandschaft, tauchen plötzlich Palmen und blühende Oleandersträucher auf.

Wir setzen unsere Reise fort über die "Straße der 1000 Kasbahs", bis wir letztendlich Boumalne Dades erreichen, das Eingangstor zum Dades-Tal, wo im Frühling Obst- und Mandelbäume zu Tausenden blühen. Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung. Möglichkeit zum Ausflug in die Dades-Schlucht - eine grandiose Gebirgslandschaft, reich an farblichen Kontrasten. Hauptsächlich wachsen hier Pappeln, Feigen, Mandeln, Nüsse, Granatäpfel und Gerste; und das alles vor dem roten Hintergrund der Felsen und den weißen Bergen des Hohen Atlas.

Abendessen und Übernachtung in Boumalne Dades.
Tagesstrecke: 260 km, Fahrtdauer: ca. 4 Std.

8. TAG / AIT-BEN-HADDOU

Über Ouarzazate fahren wir heute weiter auf der "Straße der 1000 Kasbahs" bis nach Ait-Ben-Haddou, seit 1987 UNESCO-Weltkulturerbe und wohl eines der schönsten Beispiele traditioneller Lehmbauarchitektur der Berber. Dieses alte Dorf, welches der Sippe der Ben Haddou angehörte, kontrollierte schon im 11. Jh. jeglichen Handel auf der Karawanenstraße zwischen Timbuktu und Marrakesch. Ait-Ben-Haddou ist ein sehr altes Dorf mit vielen Ecken und Winkeln; ganze sechs ineinander verbaute Kasbahs geben dem Dorf sein einzigartiges Aussehen.

Unser typisch marokkanisches Mittagessen genießen wir im Anschluss bei Fatima in der Kasbah von Hadj.

Weiterfahrt zu unserem Riad vor den Toren des Atlasgebirges am Rande der Wüste - relaxen auf orientalisch. Abendessen und Übernachtung in Ait-Ben-Haddou.
Tagesstrecke: 150 kmFahrtdauer: 2,5 Std.

9. TAG / FAHRT NACH MARRAKESCH

Über den Hohen Atlas begeben wir uns heute auf die Fahrt in Richtung Marrakesch. Durch eine phantastische Berglandschaft fahren wir zum Tizi-n-Tichka-Pass, von wo aus wir eine atemberaubende Aussicht auf die Massive und Gipfel des Hohen Atlas haben. Diese Strecke zählt zu den landschaftlich schönsten und eindrucksvollsten Routen durch Marokkos Bergwelt.

Danach fahren wir durch die flache, fruchtbare Haouz-Ebene und erreichen Marrakesch, das Zentrum Südmarokkos. Von dieser alten Sultansstadt am Fuße der Viertausendergipfel geht ein ganz besonderer Zauber aus -? 1001-Nacht-Flair gemischt mit dem Luxus der Moderne. Hier führt uns ein Bummel über den berühmten Platz Jemaa El Fna, der Platz der Gaukler, der mit seinen Geschichtenerzählern, Musikern, Tänzern, Akrobaten, Wahrsagern und Schreibern ein fantastisch anmutendes Schauspiel bietet.

Zum Abendessen sind wir im Restaurant Nomad. Der ausgezeichnete Blick auf das bunte Markttreiben des Place des Épices und auf Atlasgebirge am Horizont ergänzt die typisch marokkanischen Speisen und die exzellenten Weine. Übernachtung in unserem Hotel in Marrakesch.
Tagesstrecke: 200 km, Fahrtdauer: 4 Std.

10. TAG / MARRAKESCH

Heute erkunden wir Marrakesch. Wir lernen die vielfältige Schönheit dieser Perle des Südens kennen - ihre prächtigen Paläste, Moscheen, Medressen und Gärten, aber auch das lebhafte Treiben in den Souks. Wir besuchen u. a. das Minarett der Koutoubia Moschee, das seit 800 Jahren über die Stadt wacht, das Bab Agnaou, das älteste Tor der Stadtmauer, den Bahia Palast und den Palast Dar Si Said, der heute als Museum die wichtigsten Stücke marokkanischer Kunst beherbergt. Wir bewundern dann die Schönheit der Saadier Gräber - vor dem märchenhaften Hintergrund der schneebedeckten Gipfel des Atlasgebirges und umrahmt von den ockerfarbenen Stadtmauern und den Palmen des Palmenhains.

Nur ein paar Schritte, durch ein großes Tor, abseits des hektischen Treibens, genießen wir unser Mittagessen in einem mediterranen Garten, im Restaurant La Famille.

Nirgends erleben wir die orientalischen Eindrücke der Stadt so intensiv und konzentriert wie beim Spaziergang durch die Souks, wo wir in den verschiedenen Handwerkervierteln einen Blick in die Vergangenheit werfen können.

Seinen Höhepunkt findet unser Spaziergang auf dem Platz Jemaa El Fna. Dort bewundern wir von einer Terrasse aus das Treiben auf dem Gaukler Platz und den Sonnenuntergang.

Unser heutiges Abendessen nehmen wir an einem der unzähligen Stände auf dem Jemaa El Fna ein - gemeinsam oder individuell - dieses Spektakel sollte man sich nicht entgehen lassen. Übernachtung im Hotel in Marrakesch.

11. TAG / KOCHKURS & ANIMA-GARTEN

An Vormittag erwartet uns ein Kochkurs im Maison D´Arabe: Der Koch, der sich speziell auf die feine marokkanische Küche spezialisiert hat, gibt uns eine Einführung in die Dosierung der Gewürze in der schmackhaften Ofenküche und wir lernen viel über die Snackzubereitung. Folgendes erwartet uns:

- Vorführung der Herstellung traditionellen Brotes
- Besuch beim Brotbackofen & im Kräutergarten
- Kochkurs unter fachmännischer Anleitung
- Teezeremonie
- Verkostung der gekochten Gerichte mit Weinprobe

Am Nachmittag fahren wir zum Projekt-Garten Anima - Le Retour du Paradis. Der 69-jährige österreichische Multimediakünstler, Ideengeber und Visionär André Heller begann seine Karriere als Chansonnier. Doch ein größeres Projekt musste her: Hier in der Nähe von Marrakesch schuf er einen wunderschönen, paradiesischen Garten - eröffnet wurde dieser erst kürzlich, im April 2016. Wir sind umgeben von meterhohen Palmen, riesigen, uralten Kakteen, Bambuswäldern, Bäumen und Sträuchern. An jeder Ecke, jeder Biegung gibt es Überraschungen, eröffnen sich neue Perspektiven. Große, aber auch kleine Skulpturen, Keramikteller, Figuren, bunt bemalte Kegel und ein Berberzelt auf einem Hügel gilt es zu entdecken.

Anschließend fahren wir zurück nach Marrakesch und haben Zeit zur freien Verfügung - die Dachterrasse und der Pool laden zum relaxen ein.

Abendessen und Übernachtung im Hotel.

12. TAG / JARDIN MAJORELLE & HEIMREISE

Am Morgen geht es zum Jardin Majorelle. Inmitten der hektischen Großstadt Marrakesch befindet sich ein von Yves Saint Laurent restaurierter Garten Eden, der mit seinem Spiel aus Pflanzen, Farben und Materialien dazu einlädt, sich von diesem faszinierenden Ort verzaubern zu lassen. Der Garten ist für sein Kobaltblau berühmt, das auf den französischen Maler Jacques Majorelle zurückgeht, der 1923 dieses kleine Paradies angelegt hat.

Dann endet unsere Reise mit dem Transfer zum Flughafen Marrakesch und dem Rückflug zum Wunsch-Flughafen.

Begegnungen & Hotels

Begegnungen

TagBegegenung
4Weingut Celliers de Meknes: Führung & Kostprobe
6Besuch einer Töpferei & einer Koranschule in Fès
7Besuch einer Grundschule in Erfoud
7Spaziergang durch die "Palmerie" der Oasenstadt Tinghir
8Mittagessen bei Fatima in der Kasbah von Hadj
9Restaurant-Abendessen mit Blick auf das bunte Markttreiben
10Mittagessen in einem mediterranen Garten
11Kochkurs im Maison D´Arabe

Hotels & Übernachtungen

ÜNOrtHotelname
1Casablanca
2Rabat
2Fès
1Merzouga
1Boumalne Dades
1Ait-Ben-Haddou
3Marrakesch

MusterReise zum Ausdrucken

Möchten Sie diese Marokko-Reise mit Ihrer Gruppe erleben?
Kontaktieren Sie uns – wir passen das Reiseprogramm gerne Ihren Wünschen an – und sagen Ihnen, was eine solche Reise kostet. Um sich das hier vorgestellte MusterReise-Programm auszudrucken, öffnen Sie bitte den hier verlinkten Reiseflyer.

REISEFLYER AUSDRUCKEN

( PDF | 1.34 MB )

Passende Reisen:

musterreisen
marokko

Marokko

Rund um die vier Königsstädte
icon-kalender
nach Wunsch
icon-reisedauer
8 Tage / 7 Nächte
icon-reiseart
MusterReisen
icon-flughafen
nach Wunsch
Reisedetails anzeigen