Ladeanimation
Seite wird geladen …
icon-pfeil-hoch
Zurück NACH OBEN
Sri Lanka Ir 2015 103

InfoReisen

Reise ins Paradies: Sri Lanka

Beständigkeit und Harmonie umgeben von einer Menge Wasser und grünem Blattwerk

Tag 1

Nach einem langen aber sehr komfortablen Nachtflug, sind wir in Sri Lanka gut angekommen, und mit King-Coconut und Orchideen-Girlanden herzlich begrüßt worden.

Unsere Müdikeit ist schnell vergessen, dank der strahlenden Sonne, dem warmen Klima und der vielen interesannten Eindrücke.

Tag 2

Nachdem wir heute Morgen eine sehr nette Begegnung mit einem Pater der anglikanischen Kirche erleben durften, erreichten wir nach 4 Stunden abenteuerlicher Zugfahrt das ceylonesische Hochland.

Nach der Besichtigung in einer Teefabrik erwartete uns eine Teezeremonie.
Wir kamen in den Genuss des belebenden Heißgetränkes, für das sich Sri Lanka nicht ohne Grund weltweit einen exzellenten Ruf gemacht hat.

Tag 4

Gestern ging es durch unendlich viele Teeplantagen wieder zurück nach Colombo.

Heute Morgen hatten wir dann eine sehr informative Begegnung mit einer Journalistin aus Colombo. Sie hat uns etwas über die aktuelle politische Situation in Sri Lanka erzählt und war gerne bereit, alle unsere Fragen zu beantworten.

Danach sind wir mit einem kleinen Zwischenstopp am Indischen Ozean in Richtung Nordosten weitergefahren.

Am Nachmittag erreichten wir dann Anuradhapura, wo sich die zwei wichtigsten Heiligtümer der Buddhisten befinden.

Tag 5

Heute Morgen ging es zu den Ruinen von Polonnaruwa. Dort werden das Nebeneinander und das Miteinander der beiden großen Religionen in Sri Lanka sehr deutlich.

Am Nachmittag erklommen wir die Bergfestung Sigiriya. Nur ein ganz kleiner Teil der Gruppe hat sich ganz nach oben gewagt, da wir leider unterwegs von einem Gewitter mit starkem Regen überrascht wurden. Immerhin sind wir bis zu den berühmten Wolkenmädchen gekommen, und konnten die faszinierenden Aussicht, die man bei besserem Wetter hat, erahnen.

Am Abend hatten wir dann noch eine Begegnung mit einem traditionellen sri-lankinischen Heilpraktiker, dessen Behandlungsmethoden uns doch recht staunen ließen.

Tag 6

Am heutigen Tag standen die Höhlentempel von Dambulla auf unserem Programm. Diese sind ein eindrucksvolles Dokument der Lebendigkeit buddhistischer Religion und Kunst.

Nach dem Besuch einer Edelstein-Schleiferei, blieb uns nachmittags noch Zeit für Entspannung am Pool oder bei einer ayurvedischen Massage.

Auch die Möglichkeit, einen Elefantenritt zu unternehmen, gab es gleich neben unserer Hotelanlage.

Tag 8

Letzter Tag – es heißt Abschied nehmen.

Ayubowan Sri Lanka! Wir kommen wieder!

Konnten wir Ihr Interesse wecken?

Dürfen wir Ihnen bei der Organisation Ihrer Gruppenreise helfen, oder haben Sie unendlich viele weitere Fragen? Dann zögern Sie nicht, wir freuen uns auf Sie!

SPRECHEN SIE MIT UNS