zurueck-nach-oben
zurück nach oben
Ladeanimation
Seite wird geladen …
icon-pfeil-hoch
Zurück NACH OBEN
Flagge

Albanien

Zwischen Kreuz und Halbmond: Albanien liegt auf der Nahtstelle von Christentum und Islam. Die religiöse Vielfalt, das entspannte Miteinander und die einmaligen Spuren verschiedenster Zivilisationen machen eine Reise unvergesslich!

Zahlen & Fakten

Welche Bilder kommen hoch, wenn Sie an Albanien denken? Basieren diese Kopf-Bilder auf Eindrücken aus erster Hand, oder eher auf verschwommenen Vorurteilen? Eines ist sicher: Selten haben Sie so schnell Vorurteile in Sympathie verwandelt!

Land & Leute

Warum nach Albanien reisen?

  • Bestaunen Sie die enorme Entwicklungsleistung der letzten 25 Jahre dieses kleinen, aber stolzen Balkanvolkes – und das ganz ohne Solidaritätszuschlag
  • Spüren Sie vor Ort, wie tolerant der Islam sein kann
  • ohne jegliche Aggression und friedlich integriert
  • Einer unserer Schweizer Kunden war begeistert von der unberührten Natur: „ Das Wasser ist ja noch sauberer als bei uns.“
  • Entdecken Sie die Vielfältigkeit der albanischen Küche – an der kulturellen Schnittstelle Europas – Einflüsse nicht nur im Glauben, auch in der Küche aus dem osmanischen, griechischen und italienischen Raum
  • Mit etwas Glück treffen wir den „modernen Michelangelo der orthodoxen Ikonenmalerei“ – er hat die 2014 eingeweihte orthodoxe Kathedrale künstlerisch ausgestaltet, und erläutert seine Arbeit gerne persönlich an Ort und Stelle – wenn er gerade Zeit hat

Übrigens:

Viele der Vorurteile gegen Albanien rühren aus dem Kosovo-Konflikt: Die Kosovo-Albaner haben mit einem kleinen Teil ihrer Bevölkerung ein Image erzeugt, das auf die Albaner überhaupt nicht zutrifft – ganz im Gegenteil: Lassen Sie sich von der herzlichen Offenheit und Gastfreundschaft einfangen!


Informationen zum Land

  • Fläche: 28.748 km² (Baden Württemberg = 35.751 km²)
  • Einwohner: 2,8 Mio. (BaWü: 10,9 Mio.)
  • Bevölkerungsdichte: 97 Einwohner / km² (BaWü: 306)
  • Religion: ca. 60% muslimisch (davon ca. 3% Bektaschi), ca. 20% christlich (davon ca. 65% römisch-katholisch, 35% albanisch-orthodox), ca. 20% Atheisten
  • 1912 Unabhängigkeit vom Osmanischen Reich – Gründung als Monarchie
  • Ab 1944 Kommunistisch unter Enver Hoxha. Zunächst Bündnis mit Titos Jugoslawien (bis 1948), dann Anlehnung an Sowjetunion, 1955 Mitglied im Warschauer Pakt, 1961 Bruch mit Moskau – anschließend Anlehnung an Maos China. 1985 starb der Diktator Enver Hoxha. Nach der Wende Öffnung nach West-Europa.
  • 2010 waren 55 % der Bevölkerung in der Landwirtschaft tätig


Wussten Sie, dass Albanien…

  • seit 1995 Mitglied im Europarat ist?
  • seit 2009 Mitglied der NATO?
  • und seit 2014 Beitrittskandidat der EU?
  • an der engsten Adriastelle nur 73 km von Italien entfernt ist?
  • nur 2 km Wasser hat zwischen Festland und der griechischen Insel Korfu?
  • seinen Hauptstadt-Flughafen in Tirana nach der aus Albanien stammenden Mutter Theresa benannt hat?
  • das einzige von den Deutschen besetzte Land Europas ist, das nach dem Holocaust mehr Juden hatte als zuvor?

Glaube

Kirche im Aufbruch: Der einzige Staat der Welt, der den Atheismus in der Verfassung verankert hatte, und Kirchen & Moscheen nicht nur entweiht, sondern weitestgehend zerstört hat – dieser Staat hat es in 40 Jahren nicht geschafft, den Glauben zu vernichten! Spannend zu beobachten, wie sich die Konfessionen friedlich nebeneinander nach der Wende entwickelt haben.

Aktuelle Impfbestimmungen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben.

Folgende Impfungen sind bei der Einreise empfohlen:
- Hepatitis A
- Hepatitis B, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Meningokokken-Krankheit (ACWY), bei besonderer Exposition
- Tollwut, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition
- Frühsommer-Meningoenzephalitis, bei Langzeitaufenthalten oder besonderer Exposition

Masern:
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat einen fehlenden Impfschutz gegen Masern zur Bedrohung der globalen Gesundheit erklärt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene sollten daher ihren Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls vervollständigen.

Coronavirus:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen mit der Atemwegserkrankung COVID-19 muss derzeit mit verstärkten Gesundheitskontrollen und damit verbundenen verlängerten Wartezeiten bei Reisen gerechnet werden. Aufgrund von Krankheitsfällen in nahezu allen Ländern der Welt besteht ein generelles Ansteckungsrisiko über die Tröpfcheninfektion. Reisende sollten sich deshalb über die Ausbreitung der Erkrankung und mögliche Schutzmaßnahmen in ihrem Reiseziel informieren. Dabei sollten sie auch die unterschiedlichen Standards und Kapazitäten der Gesundheitssysteme berücksichtigen.

Gelbfieber:
Bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten ist eine Gelbfieber-Impfung notwendig. Ein entsprechender Nachweis ist mitzuführen. Die Impfung wird von allen Reisenden gefordert, die älter sind als 12 Monate.

Aktuelle Länder mit Gelbfieber-Infektionsgefahr:
Afrika: 
Äquatorialguinea, Äthiopien, Angola, Benin, Burkina Faso, Burundi, Demokratische Republik Kongo, Elfenbeinküste, Eritrea, Gabun, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kamerun, Kenia, Kongo, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Ruanda, Sambia, Senegal, Sierra Leone, Somalia, Sudan, Südsudan, Tansania, Togo, Tschad, Uganda, Zentralafrikanische Republik  

Zentral- und Südamerika: 
Argentinien, Bolivien, Brasilien, Ecuador, Französisch-Guayana, Guyana, Kolumbien, Panama, Paraguay, Peru, Suriname, Trinidad und Tobago, Venezuela

Schlussbestimmungen:
Bitte beachten Sie, dass die gesundheitlichen Hinweise stets abhängig vom individuellen Gesundheitszustand des Reisenden sind und nicht die Konsultation eines Arztes bzw. Tropenmediziners ersetzen. Die Einreise-, Visa- und Impfbestimmungen können sich jederzeit kurzfristig ändern oder es können individuelle Ausnahmefälle auftreten. Nur die zuständige Auslandsvertretung kann rechtsverbindliche Aussagen treffen oder über die hier aufgeführten Informationen hinausgehende Hinweise liefern. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.

Datenstand vom: 14.07.2020 03:00 für Kunden von: Tour mit Schanz Reisebüro GmbH, Sulzer Str. 118, 72218 Wildberg

Aktuelle Visabestimmungen

Es wird kein Visum benötigt, solange die Reise nicht über 90 Tage hinausgeht. Ist eine Reisedauer von über 90 Tagen geplant, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Visabeschaffung.

Wir empfehlen die Beantragung des Visums über unseren Partner visumPOINT. Durch die Angabe des Codes PASSOLUTION erhalten Sie 10% Rabatt. Zum Anbieter: www.visumpoint.de.

Passende Reisen:

musterreisen
albanien

Albanien

Zwischen Kreuz & Halbmond
icon-kalender
nach Wunsch
icon-reisedauer
12 Tage / 11 Nächte
icon-reiseart
MusterReisen
icon-flughafen
nach Wunsch
Reisedetails anzeigen
musterreisen
albanien

Albanien

Drei Konfessionen: Toleranz des Glaubens
icon-kalender
nach Wunsch
icon-reisedauer
9 Tage / 8 Nächte
icon-reiseart
MusterReisen
icon-flughafen
nach Wunsch
Reisedetails anzeigen
inforeisen
10
albanien
nur für gruppenplaner
575,-

Albanien

Zwischen Kreuz & Halbmond
icon-kalender
13.
19. Okt. 2020
icon-reisedauer
7 Tage / 6 Nächte
icon-reiseart
InfoReisen
icon-flughafen
Frankfurt
Reisedetails anzeigen