Ladeanimation
Seite wird geladen …
icon-pfeil-hoch
Zurück NACH OBEN

Albanien

Zwischen Kreuz & Halbmond

Albanien4 Berat
Zeitraum:
icon-kalender
ohne Datum
Dauer:
icon-reisedauer
12 Tage / 11 Nächte
Art:
icon-reiseart
MusterReisen
Land:

Inhalt dieser Reise:

Zur besseren Orientierung, haben wir Ihnen die Informationen dieser Reise aufgegliedert. Nutzen Sie einfach das folgende Inhaltsverzeichnis, um direkt zum gewünschten Inhalt zu springen.

Einleitung

Programmübersicht

TagWochentagFahrtzeit (STD/KM)MahlzeitenProgramm
1-Flug vom Wunsch-Flughafen nach Tirana & Empfang durch unsere Reiseleitung
22,5 Std. / 120 kmBesuch in der Festung von Kruja & in der Priesterschule mitsamt Waisenhaus in Durres
3-Erkundungstour in der Hauptstadt Tirana: Nationalmuseum, Moschee, Kathedrale & Botschaft
42,5 Std. / 120 kmBesuch im Deutschzentrum & Weiterfahrt in Richtung Berat mit Zwischenstopp in Elbasan
53,5 Std. / 180 kmBesuch in der Festung von Berat & weiter zum byzantinischen Kloster Ardenica
61,5 Std. / 60 kmBesuch der Festung von Gjirokastra & Weiterfahrt nach Saranda am Ionischen Meer
71,5 Std. / 60 kmAlte Synagoge von Saranda, bedeutende Ausgrabungen von Butrint & Freizeit in Saranda
8-Aufenthalt am Meer: Zeit zur freien Verfügung
9-Aufenthalt am Meer: Zeit zur freien Verfügung
10-Aufenthalt am Meer: Zeit zur freien Verfügung
113,5 Std. / 210 kmZwischenstopp bei den Ruinen von Apollonia auf der Weiterfahrt nach Vlora
122,5 Std. / 150 kmTransfer zum Flughafen von Tirana & Rückflug zum Wunsch-Flughafen
F = Frühstück | M = Mittagessen | A = Abendessen

Unser Reiseprogramm

1. TAG / ANREISE

Nach der individuellen Anreise zum Wunsch-Flughafen starten wir heute gemeinsam unsere Reise nach Albanien. Linienflug nach Tirana und Empfang durch unsere Reiseleitung, die uns die gesamte Reise über begleitet.

Abendessen und Übernachtung im Hotel in Tirana.

2. TAG / KRUJA & DURRES

Nach unserem Frühstück im Hotel (wie jeden Morgen auf der Reise) fahren wir ins Bergstädtchen Kruja, das auf eine lange Geschichte zurückblicken kann. 1444 traf hier der Nationalheld Gjergj Kastrioti, genannt "Skanderbeg", mit den anderen albanischen Feudalherren zusammen. Wir besuchen hier die Festung und das Skanderbegmuseum innerhalb der Mauern. Der pseudohistorische Neubau führt uns durch das Leben des albanischen Nationalhelden und erzählt von seinem Kampf gegen die Osmanen. Auf dem unteren Burggelände sehen wir außerdem die Dolma Tekke, eine kleine Bektashi-Moschee unter einem alten Olivenbaum - gepflanzt von Skanderbeg höchstpersönlich. Hier treffen wir auf einen Vertreter der muslimischen Gemeinde, mit dem wir uns über das Zusammenleben der verschiedenen Glaubensrichtungen in Albanien unterhalten können.

Wir fahren nun in die Hafenstadt Durres. Geprägt von Römern, Griechen, Venezianern, Osmanen und Italienern besitzt die Stadt auch heute noch den wichtigsten Seehafen Albaniens. Schon zwischen dem 1. und 3. Jh. war Durres ein bedeutender Ort auf der Handelsstraße Via Egnatia zwischen Rom und Byzanz. In Durres besuchen wir die orthodoxe Priesterschule von Albanien, die im Jahr 1992 erbaut wurde. Der Bischof empfängt uns und zeigt uns die Anlage, die auch ein Waisenhaus beherbergt. Gemeinsames Mittagessen.

Rückfahrt zu unserem Hotel in Tirana für Abendessen und Übernachtung.
Tagesstrecke: 120 km, Fahrtdauer: ca. 2,5 Std.

3. TAG / TIRANA

Diesen Reisetag widmen wir ganz Tirana, Landeshauptstadt und wirtschaftliches Zentrum. Wir entdecken die kaum bekannte Stadt zu Füßen des Hausbergs Dajti bei einer Stadtrundfahrt und tauchen ein in die bunte Mischung aus Orient und Okzident. Im Nationalmuseum sehen wir Artefakte albanischer Geschichte - von der Steinzeit bis zum Ende des kommunistischen Regimes. Auch besuchen wir die zwischen 1789 und 1823 erbaute Et´hem-Bey-Moschee: Die Fresken im Inneren sind wohl die schönsten des Landes. Hier erfahren wir mehr über die Bedeutung des Islams in Albanien bei einem Treffen mit einem Vertreter der muslimischen Gemeinde.

Es geht dann zur zentral gelegenen Kathedrale der Auferstehung Jesu, wo uns ein Vertreter des Erzbischofs durch das Gotteshaus führt. Wir haben die Möglichkeit, uns über die Kirche und ihre Arbeit in Albanien zu informieren.

Zum Abschluss besuchen wir noch die Deutsche Botschaft.

Abendessen und Übernachtung im Hotel in Tirana.

4. TAG / ELBASAN & FAHRT NACH BERAT

Am Morgen geht es zum Deutschzentrum, Kooperationspartner und Prüfungszentrum des Goethe-Instituts. Die Institutsleitung erzählt uns etwas über ihre Arbeit vor Ort.

Dann fahren wir nach Elbasan. Die erste Besiedlung erfolgte als Handelsplatz auf der wichtigen Römerstraße Via Egnatia. Während der osmanischen Besatzungszeit ließ Sultan Mehmed 1466 eine Burg mit Wassergraben anlegen und nannte sie Elbasan. Die nach ihr benannte Stadt wurde für mehrere Jahrhunderte ein wichtiges Zentrum der osmanischen Zivilisation. Die alten Gassen der Altstadt verrücken uns in eine gemächliche, ursprüngliche Welt.

Wir erreichen unser Hotel in Berat für Abendessen und Übernachtung.
Tagesstrecke: 120 km, Fahrtdauer: ca. 2,5 Std.

5. TAG / BERAT & ARDENICA

Wir erkunden heute Berat. Die "weiße Stadt der tausend Fenster" ist einer der schönsten und zugleich ältesten Orte Albaniens, und verdankt ihren Namen den Häusern der ottomanischen Altstadt. Neben ihrer außergewöhnlichen Architektur ist die Stadt bekannt für das harmonische Miteinander der Religionen ? davon zeugen die Kirchen und Moscheen in der Festung, welche wir hier besuchen. Eine grandiose Aussicht belohnt uns für den Aufstieg!

Dann begeben wir uns zum Kloster Ardenica, eine byzantinische Gründung des Mittelalters und eines der ältesten und am besten erhaltenen Klöster des Landes. Man nimmt an, dass die Stiftung durch Kaiser Andronikos mit einem Sieg über die neapoletanischen Truppen bei Berat in Zusammenhang steht. Im Inneren sehen wir wunderschöne Heiligenbilder, die im 18. Jh. entstanden.

Ankunft in unserem Hotel in Gjirokastra für Abendessen und Übernachtung.
Tagesstrecke: 180 km, Fahrtdauer: ca. 3,5 Std.

6. TAG / GJIROKASTRA

Heute steht Gjirokastra auf dem Programm, Geburtsort des Schriftstellers Ismael Kadare und des Diktators Enver Hoxha. Die von der Balkanarchitektur geprägte Stadt bezaubert mit einem kompakten Kern von alten Häusern, die neben der Burg am Berghang liegen. Diese Burg, die zeitweise als Gefängnis genutzt wurde, besuchen wir. Auch fahren wir zur Gemeindekirche von Gjirokastra und treffen auf den örtlichen Priester. Er gibt uns einen interessanten Einblick in die Orthodoxie des Landes. Während der "Volksdemokratie" (1945-1991) setzte es sich Diktator Enver Hoxha zum Ziel, jede religiöse Betätigung in seinem Land zu unterbinden: Alle Kirchen, Klöster und Moscheen wurden geschlossen und jegliche Religionsausübung wurde für illegal erklärt. Daher grenzt es wohl an ein Wunder, dass es heute überhaupt Christen und kirchliche Strukturen auf albanischem Boden gibt.

Weiterfahrt zu unserem Hotel in Saranda für Abendessen und Übernachtung.
Tagesstrecke: 60 km, Fahrtdauer: ca. 1,5 Std.

7. TAG / SARANDA & BUTRINT

In Saranda sind bis heute viele Überreste aus der Spätantike im Stadtzentrum erhalten geblieben. Wir besuchen eine alte Synagoge, Beweis für die jahrtausendelange Präsenz von Juden in Albanien. Es ist das einzige Land Europas, in dem nach dem Zweiten Weltkrieg mehr Juden lebten als vorher: Viele flohen vor der Verfolgung durch die Nationalsozialisten nach Albanien. Das kleine Land schützte sie, denn die Bergler Nordalbaniens sind durch Ehrenkodex und Ehrenwort verpflichtet, Gäste zu schützen, als ob sie Teil der eigenen Familie wären. Fast alle der über 3.000 einheimischen und aus anderen Ländern geflohenen Juden überlebten den Holocaust!

Es geht weiter nach Butrint. Am südlichsten Zipfel des Landes besuchen wir diese antike Ruinenstadt. Die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Ausgrabungsstätte zählt zu den bekanntesten Orten Albaniens.

Zurück in Saranda, steht uns der Rest des Tages zur freien Verfügung für eigene Erkundungen. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Saranda.
Tagesstrecke: 60 km, Fahrtdauer: ca. 1,5 Std.

8. - 10. TAG / SARANDA & BUTRINT

Wir haben Zeit zur freien Verfügung im Hafenstädtchen Saranda. Der dortige Kiesstrand lässt Urlaubsträume wahr werden, denn er ist sehr sauber und das Ufer geht seicht ins Meer über. Am Abend wird die Promenade in romantisches Licht getaucht. Viele Restaurants, Bars und ein schöner Markt befinden sich dicht am Strand, sodass man am Mittag ein leckeres Fischgericht mit Meerblick genießen kann.

Abendessen und Übernachtung im Hotel in Saranda.

11. TAG / APOLLONIA

Wir verlassen Saranda. Auf der Weiterfahrt in Richtung Vlora machen wir Halt an den Ruinen von Apollonia. Die Stadt wurde 588 v. Chr. als dorische Kolonie von Korfu gegründet. Fast tausend Jahre lang war Apollonia ein wichtiges städtisches Zentrum im epirotischen Raum - benannt nach dem Gott Apollon. Die Säulenhalle bot einen Ausblick über die Umgebung und das Adriatische Meer. Es ist das am besten erhaltene Bauwerk aus der griechischen Klassik und wurde bis weit ins 2. Jh. genutzt.

Ankunft in unserem Hotel in Vlora für Abendessen und Übernachtung.
Tagesstrecke: 210 km, Fahrtdauer: ca. 3,5 Std.

12. TAG / HEIMREISE

Heute endet unsere Reise mit dem Transfer zum Flughafen von Tirana und dem Rückflug zum Wunsch-Flughafen.
Tagesstrecke: 150 km, Fahrtdauer: ca. 2,5 Std.

Begegnungen & Hotels

Begegnungen

TagBegegenung
2Treffen mit einem Vertreter der muslimischen Gemeinde Kruja
2Priesterschule: Gespräch mit Pfarrstuhlleitung & Mittagessen
3Gespräch mit einem Vertreter der Et'hem-Bey-Moschee
3Treffen mit einem Vertreter des Erzbischofs in der Kathedrale
3Besuch & Gespräch in der deutschen Botschaft
6Einblick in die Orthodoxie beim Gespräch mit einem Priester

Hotels & Übernachtungen

ÜNOrtHotelname
3Tirana
1Berat
1Gjirokastra
5Saranda
1Vlora

MusterReise zum Ausdrucken

Möchten Sie diese Albanien-Reise mit Ihrer Gruppe erleben?
Kontaktieren Sie uns – wir passen das Reiseprogramm gerne Ihren Wünschen an – und sagen Ihnen, was eine solche Reise kostet. Um sich das hier vorgestellte MusterReise-Programm auszudrucken, öffnen Sie bitte den hier verlinkten Reiseflyer.

REISEFLYER AUSDRUCKEN

( PDF | 1.08 MB )

Passende Reisen:

musterreisen
albanien

Albanien

Drei Konfessionen: Toleranz des Glaubens
icon-kalender
nach Wunsch
icon-reisedauer
9 Tage / 8 Nächte
icon-reiseart
MusterReisen
icon-flughafen
nach Wunsch
Reisedetails anzeigen