Ladeanimation
Seite wird geladen …
icon-pfeil-hoch
Zurück NACH OBEN
Bergdorf1Neu

Begegnungen

Kalabrien & Slow Food: Eine natürliche Verbindung!

Vorbereitungs-Tour für Slow Food Travel: Mit Begegnungen zum Thema Slow Food unterwegs auf der Rundreise die Kultur, Land und Leute besser verstehen

Von So. bis Do. vor Ort, am Di. fast 20 Kontakte gemacht: Peperoncini, Salsiccia, Porcini, Nduja, Bergamotte, Nero de Calabria - und natürlich Pasta, Olivenöl, Käse, Feigen, Wein: Die schmackhafte Palette der traditionellen Küche Kalabriens.

Eingeladen war ich, neben 30 anderen Einkäufern aus D, von der Italienischen Handelskammer für Deutschland - ITKAM. Ziel: Export hochwertiger Lebensmittel und „Import“ von Besuchern aus D. Wir hatten die Wahl zwischen knapp 30 Anbietern: Von 09:00 - 18:00 Uhr hab ich mit mehr als der Hälfte von Ihnen ein kurzes Gespräch geführt: „Speed Dating“, zwar kurz - aber sehr effizient. So hatte ich schnell einen Überblick über die Leckereien, die dort mit Blick für die Bewahrung alter Rezepte mit viel Liebe hergestellt werden.

Und: Ich habe mich spontan für den nächsten Tag mit Fernando verabredet. Er organisiert seit 15 Jahren nachhaltige Reisen durch Kalabrien. Selbst Slow Food Mitglied, verfügt er über ein großes Netzwerk von entsprechenden Kontakten.

So hat mich Fernando am Mi in seiner Heimat mit einer Reihe seiner Geschäftspartner zusammengebracht: Wir haben mehrere Agro Tourismo besucht – eins schöner als das andere gelegen: Fast immer mit Meeresblick, eins sogar direkt am Strand, alle mit ausreichend Gästezimmern, um eine Gruppe mit max. 20 Teilnehmern zu beherbergen. Wohnen mitten in der vielfältigen Landwirtschaft Kalabriens: Oliven-, Granatapfel- und Zitrusbäume, Gemüse, oft auch mit Ziegen & Schafen, gerne für die Käseproduktion. Und mittendrin der gepflegte Pool zum gemütlichen Verweilen.

Fernando weiß, in welchem Agro Tourismo (Bauernhof mit Gästezimmern) die Küche groß genug ist für einen Kochkurs, oder wo „La Mama“ noch selbst die eigenen Erzeugnisse nach traditionellen Rezepten zum gemütlichen Abendessen, bei selbst gekeltertem Landwein, schmackhaft auf den Tisch bringt. Pasquale, der Sohn, Architekt, hat mit großer Detailliebe die alten Gemäuer der Landarbeiter-Unterkünfte zu gemütlichen Gästezimmern umgebaut.

Mit 2 Übernachtungs-Standorten innerhalb 1 Woche ist dies eher eine stationäre als eine Rundreise: 4 Nächte im Agro Tourismo, 3 Nächte in individuellen Appartements. Verteilt über das pittoreske Bergdorf sind die kleinen Häuser mit viel Liebe renoviert: Mit 2, 3 oder 4 Appartements inkl. jeweils eigenem Bad, die meisten mit Terrasse, häufig inkl. Meeresblick. Gefrühstückt wird gemeinsam – in einem Haus am zentral gelegenen Marktplatz; dort befindet sich auch die Rezeption dieses etwas anderen Hotelprojektes.

Die Grandezza der Toscana ist ebenfalls zu finden, aber eher die Ausnahme als die Regel. In Kalabrien geht es eher bodenständig zu. Die Landwirtschaft ist, neben den kommunalen Jobs, immer noch der Haupterwerb, der Tourismus ein zunehmend wichtiger Arbeitgeber. Industrie ist traditionell kaum vertreten. Dies hat den Menschenschlag hier nachhaltig geprägt: Bescheiden, ehrlich, herzlich, stolz auf ihre alten Traditionen und – überaus gastfreundlich.

Gepaart mit der wunderschönen Landschaft, den einsamen, langen Stränden, der überall an jeder Ecke sichtbaren uralten Geschichte, der so schmackhaften, vielfältigen, traditionellen Küche ist Kalabrien in einer Woche in seiner Gänze kaum zu bereisen. Kaum Einer, der sich nicht in diese bereichernde Vielfalt verliebt – und deshalb gerne wiederkommt.

Die beste Reisezeit gibt es gar nicht: Ab März bis in den Nov, außer Juli/Aug weil zu heiß, ist Kalabrien fast ein ganzjähriges Reiseziel. Klar, es gibt Termine wie das Peperoncini-Festival über 5 Tage im Sep, oder die Mithilfe im Weinberg bei der Lese, die eher für den Herbst sprechen – aber die Blüte im März/April mit dem frischen Grün ringsum ist ebenfalls sehr attraktiv.

Was aber echt nicht leichtfällt ist die Entscheidung für den Übernachtungsstandort: Lieber mit Sonnenaufgang an der Ostküste, oder doch eher an der Westküste mit Sonnenuntergang? Aber mit 2 verschiedenen Standorten für die Tagesausflüge lässt sich das Beste von Beidem haben 😎

Konnten wir Ihr Interesse wecken?

Dürfen wir Ihnen bei der Organisation Ihrer Gruppenreise helfen, oder haben Sie unendlich viele weitere Fragen? Dann zögern Sie nicht, wir freuen uns auf Sie!

SPRECHEN SIE MIT UNS